| 00.00 Uhr

Langenfeld
Autofahrer mit Führerschein seines toten Bruders erwischt

Langenfeld. Einen eigenen Führerschein hat er nicht, deswegen war ein 55 Jahre alter Langenfelder mit dem Lappen seines vor längerer Zeit gestorbenen Bruders unterwegs. Bei einer Polizeikontrolle am Mittwochabend flog der Schwindel auf. Gegen 23.50 Uhr hatten Polizisten an der Hardt den Toyota des 55-Jährigen angehalten, um den Fahrer zu kontrollieren. Er händigte ihnen seinen Personalausweis und den Fahrzeugschein sowie einen Führerschein aus. Bei näherem Hinsehen stellten die Beamten fest, dass es sich hierbei um die ungültige Fahrerlaubnis seines toten Bruders handelt.

Darauf angesprochen erklärte der 55-Jährige, dass er selber schon seit Jahren keine gültige Fahrerlaubnis mehr besitze. Er sei trotzdem immer wieder mit seinem Auto unterwegs und hätte deshalb schon diverse Anzeigen wegen Fahrens ohne Führerschein erhalten. Ermittlungen der Beamten bestätigten diese Angaben. Sie nahmen ihm den Autoschlüssel sowie den Führerschein des Bruders ab und leiteten ein Strafverfahren ein.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Autofahrer mit Führerschein seines toten Bruders erwischt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.