| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Azubis stellen den Beruf Altenpfleger vor

Kreis Mettmann. Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe im Kreis Mettmann bildet aus.

Vier Auszubildende des ersten Ausbildungsjahres der Bildungsakademie für Gesundheits- und Sozialberufe des Kreises Mettmann stellten jetzt 45 Volkshochschülern in Düsseldorf den Altenpflegeberuf vor. Die angehenden Altenpfleger zeigten, dass Altenpflege ein anstrengender, aber auch toller Beruf ist, in dem Gefühl, Verstand und Kreativität gefordert sind.

"In der Altenpflege geht es um Menschen - jeder einzelne ist eine Persönlichkeit mit individueller Biographie und Lebenserfahrung, aber auch mit einem Bedarf an Pflege, Betreuung und individueller Zuwendung", sagte Akademieleiter Bodo Keissner-Hesse, der die Auszubildenden begleitete. Man benötige empathische und kommunikative Fähigkeiten und eine positive Einstellung zum Leben, um sich im Pflegeberuf wohlzufühlen. Genau wie junge Menschen brauchten alte Menschen soziale Kontakte, Nähe und Zuwendung, sagte er. Altenpflege erfordere eine solide, fachliche Ausbildung, soziale Kompetenz, großes Verantwortungsbewusstsein, viel Einfühlungsvermögen und eine gute Beobachtungsgabe. Mit ihrer Schilderung konnten die Azubis viele der zuhörenden Schüler für den Pflegeberuf interessieren. Einige von ihnen werden die Azubis jetzt als Paten bei einem Schnupperpraktikum begleiten. Infos unter www.bildungsakademie-mettmann.de oder beim Akademieleiter Bodo Keißner-Hesse, Telefonnummer: 02104 141818.

(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Azubis stellen den Beruf Altenpfleger vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.