| 00.00 Uhr

Monheim
Bäume weichen Bauprojekten

Monheim. An der Robert-Bosch-Straße setzten Arbeiter jetzt die Säge an.

Bevor im März die Brutzeit der Vögel beginnt, muss die Stadtverwaltung im gesamten Monheimer Gebiet 32 Bäume fällen lassen. Einige der städtischen Bäume sind krank und nicht mehr verkehrssicher, zum Beispiel im Bereich des neuen Kreisverkehrs an der Kreuzung von Baumberger Chaussee und Knipprather Straße. Andere müssen für Baumaßnahmen, zum Beispiel an der Robert-Bosch-Straße, weichen. Die Arbeiten haben am Samstag begonnen und dauern etwa zwei Wochen.

Fällungen und Kronenrückschnitte sind laut Bundesnaturschutzgesetz wegen des Vogelbrutschutzes nur noch bis zum 29. Februar erlaubt. Dies gilt auch für private Haushalte. Bis zum 30. September dürfen danach lediglich noch Kronenpflegen, also die Totholzentnahme und Einhaltung des Lichtraumprofils über Verkehrswegen, durchgeführt werden.

Bei Fragen rund um das Thema Baumfällen und Baumpflege stehen die Mitarbeiter der Grünflächenverwaltung allen Bürgern aus Monheim mit Rat und Informationen zur Verfügung. Sie sind unter Telefon 951672 erreichbar.

(pc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Bäume weichen Bauprojekten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.