| 00.00 Uhr

Langenfeld
Bahnstraße ist jetzt eine Einbahnstraße

Langenfeld. Fahrbahnsanierung zwischen Ringweg und Kreisverkehr: am Wochenende Vollsperrung. Weitere Straßenarbeiten. Von Stephan Meisel

Wer zwischen den Güterzuggleisen und der Richrather Straße wohnt, muss mit dem Auto zurzeit einen weiten Bogen schlagen. Bauarbeiten haben aus der Bahnstraße eine Einbahnstraße gemacht. Von der Einmündung des Ringwegs aus geht es seit letzter Woche nur noch in Richtung Kreisverkehr Richrather Straße, nicht umgekehrt. "Die Fahrbahndecke wird erneuert. So wie im vergangenen Jahr schon im weiteren Verlauf der Bahnstraße", sagt Bastian Steinbacher. Der Chef des städtischen Betriebshofs kündigte fürs kommende Wochenende für diesen Abschnitt der Bahnstraße gar eine Vollsperrung an. Auch an anderen Straßen im Stadtgebiet wird jetzt oder in Kürze gearbeitet, ergänzt der städtische Verkehrsplaner Franz Frank.

Doch zurück zur Bahnstraße. Die Schächte und Einläufe entlang des Bürgersteigs sind geöffnet und teils erneuert. Arbeiter der beauftragten Firma Eurovia fräsen den Belag ab und tragen eine Bitumen-Emulsion auf. In die neue Deckschicht werde ein Carbongitter-Gewebe eingelegt, erklärt Steinbacher, "das die Spannungen der Fahrbahn aufnimmt". Der Belag müsse etwa vier bis sechs Stunden lang trocknen, deswegen ist nach Steinbachers Angaben die Vollsperrung nötig. "Voraussichtlich an diesem Wochenende."

In den letzten Zügen liegt eine weitere Fahrbahnsanierung an der Hans-Böckler-Straße. Nach kurzzeitiger Vollsperrung am vergangenen Wochenende seien nur noch geringe Restarbeiten wie etwa Fahrbahn-Markierungen nötig, sagt Steinbacher. Auch die neue Deckschicht an der Friedrich-Krupp-Straße sei jetzt fertig. "Mit den großen Farbahnarbeiten sind wir für dieses Jahr fast durch." Nach der Bahnstraße sei nur noch die Poststraße nahe der Einmündung Am Galgendriesch dran. "Eine Baustellenampel wird aufgestellt, der Verkehr dürfte aber nur gering beeinträchtigt werden." Die Bahnstraße steht auf einer Liste von 34 Straßen, die Anfang letzten Jahres nach einer computergesteuerten Bewertung als "besonders mangelhaft" eingestuft wurden und bis 2023 zu erneuern sind.

Spürbar sind für den Autofahrer aktuell indes andere Arbeiten, für die der Straßenbau-Landesbetrieb zuständig ist. Zu der laufenden Fahrbahnsanierung der Autobahn A542 mit Vollsperrung in Richtung Monheim kommen laut städtischem Verkehrsplaner Franz Frank demnächst weitere Straßenbaustellen hinzu. Bevor ab Oktober auf der A 542 die erneuerten Spuren in Richtung Monheim wieder befahrbar sind und dann acht Monate lang die Gegenrichtung gesperrt sein wird, stehen an der Berghausener Straße Arbeiten an. Frank: "Am Ende der Abfahrt von der A 59 von Düsseldorf her wird von Mitte September bis Mitte Oktober die Rampe verbreitert und in Richtung Langenfeld eine zweite Linksabbiegespur angelegt." Parallel werden auf beiden Seiten der Berghausener Straße die von Rissen durchzogenen Radwege neu asphaltiert. In den Herbstferien werde dann die Verkehrsinsel an der Einmündung Elisabeth-Selbert-Straße abgebaut, stattdessen dort eine separate Rechtsabbiegespur errichtet. Und schließlich erneuere der Landesbetrieb die störanfällige Ampelanlage Winkelsweg/Richrather Straße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Bahnstraße ist jetzt eine Einbahnstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.