| 00.00 Uhr

Langenfeld
Bald wieder freie Fahrt für die Radler

Langenfeld. Ab dem kommenden Wochenende ist der erste Abschnitt des sanierten Radwegs an der Berghausener Straße einseitig fertig. Von Isabel Klaas

Fast in Rekordzeit haben Straßenbauer die ersten beiden Abschnitte des Radweges an der Berghausener Straße (L 353) erneuert. Ab dem kommenden Wochenende sollen die Sperrbarrieren verschwunden sein, sagt Projektleiter Dietmar Giesen vom Straßenbau-Landesbetrieb. Und auch der Stichweg von der Straße Weißenstein zur Berghausener Straße, den viele Radler nutzen, um über die Pappelallee nach Hilden etwa zur Arbeit zu fahren, wird wieder geöffnet werden. Das wird auch die Reiter von Gut Langfort freuen. Sie nutzen den Stichweg oft, um ins Landschaftsschutzgebiet zu gelangen.

Bereits in der vergangenen Woche ließen sich viele Radler von den Barrieren nicht abhalten und rollten über die frische Asphaltfläche, neben der noch die Randbefestigung fehlte. "Wir wollen das zwar nicht", sagte Giesen, "machen aber auch nicht die ganz große Welle, wenn jemand da schon fährt."

Begonnen hatten die Bauarbeiten kurz vor Ende der Sommerferien. In den nächsten Monaten wird die entgegengesetzte Richtung der L 353 von Richrath bis zur Autobahnauffahrt saniert. "Bis Ende des Jahres wollen wir mit allem fertig sein", sagt Giesen. Mit den beiden letzten Abschnitten werde begonnen, sobald die Radstrecke von der Autobahn-Anschlussstelle der A 59 bis zum Ortseingangsschild Langenfeld komplett fertig sei. Diese müssen sich die Radler vorübergehend bis Ende des Jahres in beiden Richtungen teilen.

Die Erneuerung der Radwege war nach Untersuchungen des Untergrundes im Labor nötig geworden. Die Stabilität ließ zu wünschen übrig, sagt Giesen. Es gab aber auch seit vielen Jahren schon Klagen von Langenfelder und Monheimer Radlern über den maroden Zustand dieses Weges. Vor allem an der Brückenrampe zum S-Bahnhof Berghausen sowie entlang des Landschaftsparks Fuhrkamp heben Risse und Löcher in der Asphaltdecke die Radler immer wieder unsanft aus dem Sattel.

Der ebenfalls beide Städte miteinander verbindende Radweg entlang der Opladener Straße in Monheim und der Knipprather Straße in Langenfeld (L 402) wurde 2015 ausgebessert. Auf dem 1200 Meter langen Abschnitt der Knipprather Straße und dem 500 Meter langen Abschnitt der Opladener Straße können Radler seitdem komfortabel rollen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Bald wieder freie Fahrt für die Radler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.