| 00.00 Uhr

Schöne Liebesgeschichten unserer Leser
Baldur und Hannelore Peglau

Schöne Liebesgeschichten unserer Leser: Baldur und Hannelore Peglau
Peglaus aus Langenfeld 2009 FOTO: Privat
Langenfeld. Unsere Liebe und Ehe ist eine Geschichte mit vielen kleinen und großen Wundern. Am 12. April 1964 lernte ich meine Frau in Berlin kennen. Sieben Wochen später heirateten wir.

Wir hatten uns sofort ineinander verliebt und wussten, dass Gott uns zusammengeführt hatte. Hannelore war bereit, mit mir nach Düsseldorf zu gehen, wo ich bei der evangelischen Kirchengemeinde als Diakon arbeiten würde. Meine zukünftigen Schwiegereltern kannten mich noch nicht. Als Hannelore von ihren Plänen erzählte, sagte ihr Vater: "Jetzt bist du sicher einem Heiratsschwindler ins Netz gegangen." Der angesetzte Detektiv fand nichts Böses über mich heraus, und ich gewann sehr schnell das Herz meiner Schwiegereltern. Unsere Hochzeit feierten wir zweimal, zuerst in West-Berlin, einen Tag später in Ost-Berlin. Berlin war damals noch eine geteilte Stadt, und meine Verwandtschaft aus der DDR durfte nicht einreisen. Das Abenteuer Ehe begann. Wir waren sehr glücklich, stellten aber bald fest, dass wir sehr unterschiedlich waren. Aber weil wir uns von Gott zusammengeführt wussten, konnten wir mit seiner Hilfe unsere Probleme lösen und schwere Zeiten (Krankheiten) überstehen.

Die vier Töchter, die uns geboren wurden, waren für uns ein besonderes Geschenk. Meine Frau, gelernte Kindergärtnerin, hatte nun ihren eigenen kleinen Kindergarten und war "nur" glückliche Mutter und Hausfrau. Ich erhielt eine Chance und konnte doch noch meinen Wunschberuf erlernen und wurde Grundschullehrer. Vor fast zwei Jahren feierten wir mit unseren Kindern, Schwiegersöhnen, sieben Enkeln und vielen Freunden unsere Goldene Hochzeit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schöne Liebesgeschichten unserer Leser: Baldur und Hannelore Peglau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.