| 00.00 Uhr

Baumberg
Baumberger feiern gute Nachbarschaft

Baumberg: Baumberger feiern gute Nachbarschaft
Die Boomberger Dorfgarde machte und hatte Spaß. FOTO: Ralph Matzerath
Baumberg. Neben Plaudereien tragen Boomberger Dorfgarde, Oxforduo und Hüpfburg zur Unterhaltung bei. Von Pascal Conrads

In der Baumberger Ortsmitte reiht sich zurzeit eine Baustelle an die nächste. Mittendrin haben am Samstag Anwohner rund um den Wendehammer an der Meisenstraße mit hunderten Besuchern auch aus anderen Vierteln gefeiert. An pinkfarbenen T-Shirts sind die Organisatoren und Helfer zu erkennen, Mitglieder des Freundeskreises Baumberger Altstadtviertel (FBA). Dessen Vorsitzender Hans Pelster freut sich über das harmonische und unterhaltsame Miteinander.

Es gibt reichlich Speisen vom Grill und gekühlte Getränke. Bezahlt wird mit dem Baumberger Taler, den gibt es zum Wechselkurs von 70 Cent an der Kasse. Langsam trudeln immer mehr Leute auf dem Platz ein. Kinder hopsen auf einer Hüpfburg, die von der Peto geliehen wurde. Das "Oxforduo" aus Leverkusen, Christoph Malina (Keyboard) und Sängerin Dagmara Zayac, trägt bis spät in die Nacht tanzbare Popsongs vor. Das Festgelände füllt sich. Eine andere Gruppe mit orange-farbenen Shirts taucht auf. Eine Dame der Gruppe ruft zu Pelster rüber, er solle sich ja gleich umziehen. Pelster trägt pink. Die Gruppe in orange ist die "Boomberger Dorfgarde", sie tritt dieses Jahr beim Nachbarschaftsfest zum zweiten Mal auf. Pelster ist auch hier Mitglied. Beide Gruppen sind auch karnevalistisch aktiv. Die Dorfgarde sei in dem Sinne aber gar keine Garde, sagt deren Vorsitzender Klaus Vogt, sie tanze nämlich amerikanischen Line Dance. Der Auftritt beim Nachbarschaftsfest gehört fest in den jährlichen Terminplan.

Nach der gemeinsam gefeierten Sanierung der Meisenstraße 1989 entwickelte sich das Wohnviertel hinter der Sparkasse zum Inbegriff gut funktionierender Nachbarschaft. Zur Organisation des jährlichen Straßenfests wurde 2001 der FBA gegründet. Er hat 125 Mitglieder, erzählt Pelster. Das Fest solle Kontakte stärken, Freude machen und vielleicht auch ein paar neu zugezogene Nachbarn im Viertel bekannt machen. Der Verein hat sich zur Aufgabe gesetzt, das Baumberger Altstadtviertel zu pflegen. Zweimal im Jahr werden gemeinsam die Blumenkübel gereinigt und öffentliche Grünflächen gepflegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baumberg: Baumberger feiern gute Nachbarschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.