| 00.00 Uhr

"Bei Zwar gibt es keinen Vereinszwang"

Langenfeld. Braucht Baumberg Zwar? Was ist Ihr Eindruck?

Anstatt In der Ehrenamtsbörse habe ich immer wieder mit Menschen zu tun, die in Baumberg wohnen, aber seit Jahrzehnten zur Arbeit auspendeln. Vor Ort haben sie kaum Anknüpfungspunkte. Den Ruhestand vor Augen machen sie sich Gedanken, wie sie ihre Zukunft gestalten könnten. Sie wollen sich aber nicht so stark in einem Verein engagieren. Die Rückläufe aus den 2900 Einladungen für die heutige Auftaktveranstaltung im Bürgerhaus, 19 Uhr, vermitteln den Eindruck, dass die Leute an Zwar interessiert sind. Sie entschuldigen sich, weil sie heute verhindert sind, wollen aber informiert werden.

Also warum sollte ein Endfünfziger, der noch im Berufsleben steht, dorthin kommen?

Anstatt Nicht nur diejenigen sollten kommen, die am Ende des Berufslebens stehen, sondern auch die, die noch im Beruf stehen und etwa durch den Auszug der Kinder mehr Freizeit haben. Wenn man zu Zwar geht, erfährt man, dass es auch andere Menschen gibt, die in derselben Lebenssituation sind. Man kann Pläne verwirklichen, die man lange verfolgt hat, und für die man immer Gleichgesinnte suchte.

Was kann Zwar, was die örtlichen Vereine nicht können?

Anstatt Vereine haben immer einen vorgegebenen Zweck. Bei Zwar steht die selbstbestimmte Wahl des Themas im Vordergrund. Es ist unverbindlich. Hier können sich an einem bestimmten Thema interessierte Menschen zu immer neuen Konstellationen zusammenfinden.

DOROTHEE SCHMIDT-ELMENDORFF STELLTE DIE FRAGEN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Bei Zwar gibt es keinen Vereinszwang"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.