| 00.00 Uhr

Langenfeld
Bernd Müller ist neuer Stadtkönig

Langenfeld. Es brauchte 135 Schüsse, bis am Sonntag der Vogel fiel. Bernd Müller von der St. Sebastiaus-Schützenbruderschaft Langenfeld-Immigrath ist neuer Stadtkönig. Der 18-jährige Jan Hecht traf den Vogel mit dem 70. Schuss und amtiert nun als 15. Stadtprinz.

Das Stadtkönigsschießen und Stadtprinzenschießen der IG Langenfelder Schützen im Rahmen des 39. Stadtfestes wurde zum 20. Mal unter der Leitung des Schützenvereins Langenfeld 1834 ausgetragen. Auf dem Hochstand vor der Stadthalle begrüßte der stellvertretende Vorsitzende, Stephan Klose, zunächst die Repräsentanten der Bruderschaften. Bei strahlendem Sonnenschein wurde um 16.20 Uhr der erste Schuss abgefeuert. Erst um 17.50 Uhr stand dann der neue Stadtkönig fest. Müller hatte zuvor schon den Kopf und den linken Flügel des Vogels abgeschossen. Der 49-Jährige ist Zimmerermeister und als 20. Stadtkönig der zweite Repräsentant seiner Bruderschaft in dieser Position. Seit 1980 ist er dort Mitglied, er wird nun für ein Jahr die Vereine und Bruderschaften in Langenfeld repräsentieren.

Vorher war bereits der neue Stadtprinz ausgeschossen worden. Jan Hecht hatte schon Schweif und den rechten Flügel des Holzvogels erbeutet, bevor er den entscheidenden Treffer landete. Er ist seit zwei Jahren Mitglied im Schützenverein Landwehr und von Beruf Dachdecker.

Am Abend wurden auf der großen Bühne die neuen Stadtrepräsentanten vom stellvertretenden Bürgermeister Dieter Braschoss proklamiert . Verabschiedet wurde der bisherige Stadtkönig Hans Gerd Wolff von der Schützenbruderschaft Reusrath und die Stadtprinzessin Linda Krings vom Schützenverein Langenfeld 1834.

(paa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Bernd Müller ist neuer Stadtkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.