| 00.00 Uhr

Monheim
Betrunkene fährt gegen Anhänger

Monheim: Betrunkene fährt gegen Anhänger
Der BMW prallte zunächst gegen einen Lkw-Anhänger und schleuderte dann gegen ein Firmentor. FOTO: Polizei
Monheim. Eine betrunkene Autofahrerin hat Am Kielsgraben einen Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von etwa 23.000 Euro verursacht und sich dabei leicht verletzt.

Wie die Polizei erst am Montag mitteilte, war die 39 Jahre alte Monheimerin am Sonntag gegen 0.55 Uhr Am Kielsgraben mit ihrem BMW in Richtung Rheinpromenade unterwegs. Weil sie nach eigenen Angaben bei überhöhter Geschwindigkeit an ihrem Autoradio hantierte, soll sie die Kontrolle über ihren Wagen verloren haben. Der BMW prallte gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Lkw-Anhänger, der dadurch gegen einen Leitpfosten geschoben wurde. Der BMW kam durch die Kollision ins Schleudern und prallte rückwärts in eine Firmeneinfahrt gegen ein Stahlgittertor. Dank Sicherheitsgurt und ausgelösten Airbags wurde die 39-Jährige nur leicht verletzt. BMW, Anhänger, Leitpfosten und Tor wurden beschädigt.

Laut Polizei räumte die 39-Jährige bei der Unfallaufnahme ein, zuvor Alkohol getrunken zu haben. Ein Test an Ort und Stelle ergab einen Wert von etwa 1,3 Promille, später wurde ihr noch eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren gegen die Monheimerin ist eingeleitet, ihren Führerschein ist sie erst einmal los.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Betrunkene fährt gegen Anhänger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.