| 00.00 Uhr

Monheim
Betrunkener baut gleich zwei Unfälle

Monheim. 49 Jahre alter Monheimer stößt gegen Verkehrsschild und prallt auf Anhänger. Er verletzt sich leicht.

Am Samstagabend hat in Monheim ein angetrunkener Autofahrer mit seinem Audi A4 gleich zwei Unfälle gebaut; im Kreisverkehr Sandstraße/Baumberger Chaussee sowie am Kielsgraben. Der Gesamtschaden beträgt nach Polizeiangaben rund 8000 Euro. Der Unfallfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Zuerst fuhr der 49 Jahre alte Monheimer laut Polizeibericht gegen 22 Uhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreisverkehr Sandstraße/Baumberger Chaussee fuhr. Beim Ausfahren stieß er gegen ein Verkehrszeichen und fuhr danach über die Verkehrsinsel, wobei ihm ein entgegenkommender Autofahrer ausweichen musste. Anschließend fuhr der Audi in Richtung Kiesgraben weiter, soll dabei durch Schlangenlinien aufgefallen sein.

Am Kielsgraben fuhr der 49-Jährige mit seinem Wagen unter einen am Fahrbahnrand geparkten Lkw-Anhänger. Alarmierte Polizisten ordneten beide dem Verletzten auch den Unfall am Kreisverkehr zu, was Zeugen bestätigt haben sollen. Ein Rettungswagen brachte den Monheimer in ein Krankenhaus. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, die zeigte, dass der Mann alkoholisiert war. Im Krankenhaus trat der 49-Jährige gegenüber Rettungskräften und Polizei nach deren Angaben aggressiv auf, weshalb er schließlich in Polizeigewahrsam kam. Seinen Führerschein ist er erst einmal los.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Betrunkener baut gleich zwei Unfälle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.