| 00.00 Uhr

Langenfeld/Köthen
Big Band des Gymnasiums besucht Partnerstadt Köthen

Langenfeld/Köthen. Das Konrad-Adenauer-Gymnasium (KAG) wird 50, und vor dem 3. Oktober - Tag der Deutschen Einheit und Langenfelds Stadtgeburtstag in einem - darf daran erinnert werden, dass das KAG nun länger in einem vereinten Deutschland existiert als in einem geteilten. Im Jubiläumsjahr der Schule machte deren Big Band einen Abstecher in Langenfelds sachsen-anhaltische Partnerstadt Köthen.

Bei einer musikalischen Reise nach Halle an der Saale und Leipzig besuchten die 18 KAG-Bigbandler auch die einstige Residenzstadt der Fürsten von Anhalt-Köthen, wo Johann Sebastian Bach von 1717 bis 1723 als Hofkapellmeister wirkte. Im historischen Rathaus der Partnerstadt wurden die Langenfelder von Oberbürgermeister Bernd Hauschild empfangen. Und sie trafen vor den Flügeltüren des Ratssaals auf die Langenfelder "Partnerschafts-Kuh", eine geschmückte Plastik. Der Rathausturm gewährte einen Blick auf das Köthener Umland und die ausgesprochen schön sanierte Innenstadt. Auch das Köthener Schloss wurde besichtigt.

(gut)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Köthen: Big Band des Gymnasiums besucht Partnerstadt Köthen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.