| 00.00 Uhr

Langenfeld/Hilden
Bob-Tour auf der Zielgeraden: Auch Zahnklinik bei Messe dabei

Langenfeld/Hilden. Am Mittwoch nächster Woche informieren mehr als 100 Aussteller bei der Berufsorientierungsbörse in der Langenfelder Stadthalle.

In genau einer Woche können sich Schüler aus Langenfeld, Monheim und Hilden in der Langenfelder Stadthalle über Ausbildungsmöglichkeiten bei mehr als 100 Firmen, Behörden, Verbänden und Bildungseinrichtungen informieren. Denn am Mittwoch, 10. Mai, 11 bis 17 Uhr, findet wieder die jährliche Berufsorientierungbörse (Bob) statt. Unter den Ausstellern mit dabei sein wird auch Denecke Zahnmedizin aus Hilden. Bob-Organisator Hans-Dieter Clauser stattete der zahnmedizinischen Praxisklinik jetzt auf seiner "Bob-Tour" im Vorfeld der Messe einen Besuch ab.

"Unsere Auszubildenden sind die Zukunft des Unternehmens und die beste Antwort auf den branchenweiten Fachkräftemangel", sagt Daniel Denecke (42), Zahnarzt und geschäftsführender Gesellschafter der Praxisklinik. "Deshalb möchten wir mit gezielten Fördermaßnahmen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die jungen Menschen sich ganz auf ihre Ausbildung konzentrieren können und motiviert sind, das Beste aus sich herauszuholen." Während der Ausbildung setzt das Unternehmen dabei auf das Prinzip "Fördern und Fordern". So verdienen Auszubildende zum Zahnmedizinischen Fachangestellten ab dem ersten Ausbildungsjahr bei Denecke nach Firmenangaben "deutlich mehr, als von der Zahnärztekammer Nordrhein empfohlen". Im ersten Ausbildungsjahr erhalten die Azubis demnach 850 Euro, im zweiten 950 Euro und im dritten Jahr 1050 Euro. Bei Auszubildenden zum Zahntechniker orientiert sich die Höhe der Vergütung an der Empfehlung der Zahntechniker-Innungen. Für den Regierungsbezirk Düsseldorf liegt sie zurzeit monatlich bei 440 Euro im ersten Lehrjahr, 490 Euro im zweiten, 530 Euro im dritten und im 550 Euro im vierten Lehrjahr. Außerdem bekommen Azubis laut Denecke eine vollausgestattete, hochwertige Schultasche. "Azubi-Autos oder das kostenlose Jobticket für den ÖPNV erleichtern den Weg zur Berufsschule, und die jährliche Azubi-Party sorgt dafür, dass sich die Auszubildenden gleich von Anfang an im Unternehmen wohlfühlen", sagt der Firmenchef.

Darüber hinaus fördere sein Unternehmen die Gesundheit seiner Mitarbeiter durch kostenlose Rückenfit-Kurse oder die finanzielle Beteiligung an den Kosten für eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio. Einmal im Jahr findet zudem eine Fortbildungsveranstaltung in Verbindung mit einem Event oder einer Städtereise statt. In diesem Jahr waren die Denecke-Azubis zum Beispiel in Hamburg.

"Auf der anderen Seite erwarten wir von unseren Auszubildenden ein überdurchschnittliches Engagement und gute Leistungen in Schule und Praxis", sagt Daniel Denecke. Dazu gehört auch die Teilnahme an wöchentlich stattfindenden Workshops. In diesen wird zusätzlich zum Schulunterricht das zahnmedizinische Wissen der Auszubildenden vertieft und praxisnah vermittelt.

Derzeit bildet die Praxisklinik 13 junge Menschen aus. Langfristig möchte Denecke die Zahl der Auszubildenden auf 36 steigern.

(gut)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Hilden: Bob-Tour auf der Zielgeraden: Auch Zahnklinik bei Messe dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.