| 00.00 Uhr

Tanzfestival
Bollywood made in Monheim

Langenfeld. Kräftige Farben, wie sie die Natur besonders im Orient hervorzaubert, dazu sinnliche Tänze - das ist ein Markenzeichen der indischen Filmindustrie. "Bollywood" zum Vorbild genommen hat sich die Monheimerin Asita S. Kautz mit ihrem "Tribal Dance Ensemble". Die bis zu zehn Frauen studieren jeden Montagabend im Benrather Tanzstudio der 48-Jährigen ausdrucksstarke Choreografien ein, neben orientalischen Tänzen auch "Lyrical Tribal". Dabei erinnern die Kostüme, in denen die Tänzerinnen sich zu stark rhythmisierender Musik bewegen, an Stammestrachten.

Heute tritt das Ensemble beim Tanzfestival "Im Zeichen des Orients" in Herne auf. Im Industrie-Ambiente der Flottmann-Hallen, Straße des Bohrhammers 5, werden den ganzen Tag über Tanz-Workshops geboten (davon einer unter der Leitung von Asita Kautz), ein Basar und orientalische Köstlichkeiten. Ab 15 Uhr beginnen die Tanzshows (die letzte startet um 20 Uhr). Mehr zu dem Festival unter www.uptodance.jimdo.com.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tanzfestival: Bollywood made in Monheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.