| 00.00 Uhr

Langenfeld
Buchautor will Langenfelder bei Lesung das Gruseln lehren

Langenfeld: Buchautor will Langenfelder bei Lesung das Gruseln lehren
B. A. Moon liest morgen auf dem "Grünen Sofa" von Haus Arndt. FOTO: Autor
Langenfeld. Die Reihe von Autorenlesungen, die die Langenfelder Künstlergruppe "Falter" monatlich in Haus Arndt zwischen Markt- und Stadthallenvorplatz veranstaltet, geht auch im neuen Jahr weiter. Am morgigen Dienstag ist der Mülheimer Autor, Illustrator und Schauspieler Armin Rudziok zu Gast auf dem "Grünen Sofa". B.A. Moon, so sein Pseudonym, möchte dem Publikum das "gepflegte Gruseln" beibringen. Beginn ist um 19.30 Uhr.

B. A. Moon wird seine Anthologien "Frühling, Sommer, Herbst und Blut" sowie "Frühling, Sommer, Herbst und Wut"vorstellen. Mit seinen Schauergeschichten und lyrischen Versen von Geistern, Werwölfen, Vampiren möchte das - so die Veranstalter - "Multitalent" die Langenfelder das Fürchten lehren. "Begleiten Sie ein junges Mädchen auf ihrer gefährlichen Reise zu ihrer Großmutter. Lernen Sie die ungeheuerlichen Folgen von Herzenswünschen kennen. Erschauern Sie im Angesicht der wahren Bestie. Entdecken Sie Gründe und Konsequenzen eines blutigen Schwurs. Lauschen Sie den Abgründen der menschlichen Seele", wirbt Helmut Dunkel von der Gruppe Falter für den Abend im Irish Pub Haus Arndt an der Solinger Straße.

Das Pseudonym B. A. Moon ist übrigens ein Wortspiel. Es bedeutet "Be a moon" - "Sei ein Mond" oder auch "Sei ein Licht in der dunklen Nacht". "Edgar Allan Poe und H. P. Lovecraft hätten garantiert ihre Freude an dieser Lesung", ist Organisator Dunkel überzeugt. Der Eintritt ist wie immer frei. Mehr zur Künstlergruppe Falter gibt es unter www.ig-klm.de/.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Buchautor will Langenfelder bei Lesung das Gruseln lehren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.