| 00.00 Uhr

Monheim
Bürger radeln für ein besseres Klima

Monheim. Beim Frühlingsfest hat Monheims Radverkehrsbeauftragte Stephanie Augustyniok kräftig die Werbetrommel gerührt: Beim Stadtradeln vom 1. bis 21. Mai macht Monheim erstmals mit. Die bundesweite Aktion soll ein Zeichen für Klimaschutz, Radverkehrsförderung und CO2-Einsparung setzen. Die Aktion wird vom größten kommunalen Netzwerk zum Schutz des Weltklimas, dem "Klima-Bündnis", deutschlandweit koordiniert. Ziel ist es, den Radverkehr auch in unserer Stadt nachhaltig zu fördern.

Alle sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Kilometer sowohl beruflich als auch privat für die Stadt zu sammeln. Monheim hat sich mit dem Kreis Mettmann und weiteren kreisangehörigen Städten als Gruppe angemeldet. Die Anmeldung der Teams oder auch der Einzelteilnehmer erfolgt über das Internet ("http://www.stadtradeln.de/monheim2016"). Einzelteilnehmer werden automatisch in einer offenen Gruppe angemeldet, der sich weitere anschließen können.

Die geradelten Kilometer werden über einen Internetzugang, über Smartphone oder beim städtischen Koordinator eingereicht und registriert. Am Ende der Aktion wird zusammengezählt. Dann wird es gleich doppelt spannend: Einmal wird sich dann zeigen, wie Monheim im Vergleich zu anderen Kommunen abgeschnitten hat. Außerdem wird nach dem eifrigsten Radler unserer Stadt gesucht. Auf den wartet dann eine kleine Auszeichnung.

Weitere Informationen gibt es beim städtischen Klimaschutzmanager und Koordinator für das Stadtradeln, Georg Kruhl, unter Telefon 02173 951-616, E-Mail: "mailto:gkruhl@monheim.de" . Außerdem ist Radverkehrsbeauftragte Augustyniok unter Telefon 02173 951-676 erreichbar. E-Mail: "mailto:saugustyniok@monheim.de" .

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Bürger radeln für ein besseres Klima


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.