| 00.00 Uhr

Monheim/Langenfeld
Bürgermeister schreiben an Partnerstädte in Frankreich

Monheim/Langenfeld. Nach den Anschlägen in Paris hat Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann den Bewohnern der Partnerstadt Bourg-la-Reine und deren Bürgermeister Jean-Noël Chevreau sein Mitgefühl ausgesprochen. Die 20.000-Einwohner-Stadt liegt etwa zehn Kilometer südlich des Pariser Zentrums. In einem französisch verfassten Brief versichert Zimmermann die Solidarität der Monheimer Bürger. "Freiheit, Demokratie und ethische Prinzipien, die uns in der Europäischen Union vereinen, werden stärker sein als der Terror.

" Seit Sonntag hängen die europäische, die französische und die deutsche Flagge vor dem Rathaus auf Halbmast. Auch vor dem Langenfelder Rathaus wehen Flaggen auf Halbmast. Bürgermeister Frank Schneider versicherte dem Vernehmen nach in einem Schreiben ans Rathaus der französischen Partnerstadt Senlis ebenfalls Mitgefühl und Solidarität. Seitens des Langenfelder Integrationsrats verurteilte dessen Sprecher Thomas Skandalis die "feigen und hinterlistigen Anschläge in Paris".

Zugleich appelliert er, dass sich Wut nicht gegen die Flüchtlinge richten dürfe. "Diese Menschen fliehen doch genau vor diesen Terroristen, die nun versuchen, unser Leben zu zerstören und mit allen Mitteln einen radikalen Islam über allem zu stellen."

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim/Langenfeld: Bürgermeister schreiben an Partnerstädte in Frankreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.