| 00.00 Uhr

Langenfeld
Bundeswehr-Big Band rockt den Markt

Langenfeld. Benefiz-Konzert am 21. Juni zugunsten von Musikschule und Kopernikus-Realschule weckt Vorfreude. Von Isabel Klaas

"Wir spielen keinen Marsch", sagt Hauptmann Johannes M. Langendorf. Das sind eher ungewöhnliche Töne einer Bundeswehr-Big Band. Für den 21. Juni laden die 25 Musiker zu einem Open-Air-Konzert von 20 bis 22 Uhr auf den Marktplatz ein. "Die Bundeswehr Big Band" - Langendorf legt Wert auf den Artikel "die", weil der von anderen unterscheide - will nicht nur unterhalten, sie will auch das Interesse junger Leute am Spielen eines Instrumentes wecken. Denn was die Vollblutmusiker da auf die Bühne bringen, sind nicht nur die beliebten Swing-Klassiker, sondern auch Rock und Pop, Whitney Houston, Robbie Williams, Michael Bublé sowie einige fetzige Überraschungssongs und natürlich mitreißende Schlagzeug-Soli.

Veranstalter sind der Förderverein der Musikschule Langenfeld und der Verein der Freunde und Förderer der Kopernikus-Realschule. Beide sollen auch Nutznießer der hoffentlich üppigen Spenden der Konzertbesucher sein. Denn der Eintritt zum musikalischen Vergnügen ist frei. Der Erlös fließt in neue Instrumente für die Musikschule und geht an die Bläserklassen der Realschule unter der Leitung von Jessica Brasch und Thomas Forkert. Immerhin bleiben 60 bis 70 Prozent der Musikschüler, die an dem zwei Jahre dauernden Projekt teilnehmen, auch später dabei und spielen ein Instrument.

Zurzeit wird dort die Orchesterarbeit der Bläser ausgebaut. Und wo könnte man sich da besser etwas abgucken, als bei der Bundeswehr-Big Band? Dieser Ansicht waren auch Schirmherrn Bürgermeister Frank Schneider und die übrigen Beteiligten, die das Konzert gemeinsam vorstellten.

Die Bundeswehr Big Band kommt übrigens zum sechsten Mal und mit wachsender Begeisterung nach Langenfeld, "weil hier alle Rädchen so gut ineinander greifen und der der pädagogische Zweck stimmt", sagt Langendorf.

Die Musiker reisen nicht nur mit einer komfortablen mobilen Bühne (die fünfgrößte in NRW), sondern auch mit einer Lightshow und Profi-Beleuchtern an, die Rammstein und Sarah Connor bedienen. Sechs Kameras übertragen auf eine Leinwand die Kunst an Keyboards und Schlagzeug. Drei super Sänger verspricht Langendorf, die unter anderem mit der Band Revolverheld und dem Sänger und Gitarrist Rea Garvey auftreten. "Wir haben sie aus einem aufwändigen Sänger-Casting ausgewählt", sagt Langendorf.

Wenn sie nicht in Langenfeld auftritt, ist die Big Band mit ihrem umfangreichen Repertoire in der ganzen Welt unterwegs: beim Woodstock der Blasmusik in Österreich, in Seoul, in Moskau, am Gardasee und natürlich in ganz Deutschland. Sie spielen beim Deutschen Ball des Sports, beim Bürgerfest des Bundespräsidenten - und eben am 21. Juni ab 20 Uhr in Langenfeld.

Dort hoffen sie auf gutes Wetter und viele gut gelaunte Menschen in den umliegenden Straßencafés, spontanen Tänzern vor der Bühne und vielen Kindern, die Spaß am Musikmachen haben oder bekommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Bundeswehr-Big Band rockt den Markt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.