| 14.05 Uhr

Langenfeld
CDU schockiert: Peter Klinkers legt alle Ämter nieder

Düsseldorf. CDU-Ratsfraktions-chef Peter Klinkers ist völlig überraschend von sämtlichen politischen Ämtern zurückgetreten. Auch sein Ratsmandat wird er niederlegen. "Ausschlaggebend für diese Entscheidung sind ausschließlich gesundheitliche Gründe", teilte die Fraktion gestern mit. "Wir waren alle total überrascht und schockiert, als er uns von seinem Entschluss im kleinen Kreis in Kenntnis gesetzt hatte", berichtete der Vorsitzende des CDU-Stadtverbands, Ratsherr Jürgen Brüne. Die Sorge gelte nun vor allem dem Menschen Peter Klinkers.

"Was seine politischen Funktionen angeht, hinterlässt er eine riesige Lücke, denn er war ja nicht nur unser Fraktionsvorsitzender, sondern auch unser langjähriger finanzpolitischer Sprecher", sagte Brüne. Vor der Wahl eines Nachfolgers müssten sich Partei und Fraktion nun erst einmal "neu sortieren". Klinkers' Funktion als Fraktionschef werden zunächst seine Stellvertreter wahrnehmen: Michaela Detlefs-Doege und Wolfgang Mark. Klinkers, seit 1985 im Rat, gilt als einer der profundesten Kenner des städtischen Haushalts.

An der Entschuldung der Stadt hat er großen Anteil. Nach der Rückzugsankündigung des damaligen Bürgemeisters Magnus Staehler zählte der hauptberufliche Organisationschef der Stadtverwaltung Leverkusen zum Kreis der möglichen Nachfolge-Kandidaten. Nach der Kommunalwahl im vorigen Sommer übernahm er den Vorsitz der CDU-Fraktion. Noch am Dienstag hielt der 55-Jährige vor dem Rat eine überzeugende Haushaltsrede.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: CDU schockiert: Peter Klinkers legt alle Ämter nieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.