| 00.00 Uhr

Langenfeld
Chöre verbreiten beim Waldfest gute Laune

Langenfeld. Der Quartettverein Gladbach hatte bei seinem alljährlichen Waldfest im und vor dem Sängerheim im Jansenbusch viel Publikum. An beiden Tagen wurden die Gäste von den Mitgliedern des zurzeit 24-köpfigen Chors und deren Angehörigen vorbildlich betreut. Neben den Gastgebern trugen auch Mitglieder des Kirchenchors St. Mariä Himmelfahrt, des MC Frohsinn aus Wiescheid sowie des Reusrather Männerchors mit Gesang zur Unterhaltung bei, ebenso einzelne Mitglieder weiterer Chöre.

Ehrenbürger Manfred Stuckmann beucht das Waldfest seit vielen Jahren und ist stets von der gemütlichen Atmophäre begeistert. "Hier in Gladbach ist noch alles in Ordnung. Auch wenn sich manches verändert hat, ist der Ursprung der Waldfeste erhalten geblieben." Auch DJ Jürgen trug zur musikalischen Unterhaltung bei, dazu gab es reichlich Speisen und Getränke sowie eine Tombola mit mehr als 500 Preisen.

Die Quartettvereins-Vorsitzende Sophie Offenberg-Sersch engagiert sich mit großem Einsatz für den Chorgesang, sie leitet auch die Arbeitsgemeinschaft der Langenfelder Chöre und Orchester. Allgemeines Problem: Es mangelt an Nachwuchs, junge Leute sind nur schwer für den Chorgesang zu gewinnen. Der hat seit Mai indes einem jungen Chorleiter: Benjamin Gössel. Proben sind ab 8. August wieder montags von 20 bis 21.30 Uhr.

(paa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Chöre verbreiten beim Waldfest gute Laune


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.