| 00.00 Uhr

Langenfeld
Das große Grillen auf kleinem Rost

Langenfeld: Das große Grillen auf kleinem Rost
Ursula Guthe erklärt im Haushaltswarengeschäft Schürg, wie der Lotus-Grill funktioniert. FOTO: Olaf Staschik
Langenfeld. Grillen ist ein offensichtlicher Volkssport, entsprechend sind neue oder spezielle Grillgeräte schnell ein öffentliches Thema. Neben den preiswerten Holzkohle-Klassikern aus dem Baumarkt (Standgrill) und edlen, rollbaren Gas-Prestige-Gourmet-Grills zum Preis eines gebrauchten Kleinwagens gibt es unzählige Modelle. Von Leonardo Schenk de Oliveira und Martin Mönikes

Eingangs immer die (Glaubens)Frage: Grillkohle oder Gas, oder für die ganz bequemen Praktiker: Elektro! Für die Holzkohle-Fraktion sind seit einiger Zeit "Lotus"-Tischgrill-Geräte der Renner.

Die Lotus-Werbung verspricht effiziente Nutzung der Kohle, wenig Rauch, spülmaschinengeeignete Grillroste aus Edelstahl und wenig Sicherheitsrisiken, weil Verbrennungsgefahren minimiert sind.

Dass der Lotusgrill derart wenig Rauch produzieren soll, liegt an einer Edelstahlplatte, die sich zwischen Rost und Grillkohle befindet. Diese soll laut Hersteller verhindern, dass das Fett des Fleisches in die Glut tropft. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Ventilator, der sich unter dem Grill befindet, dafür sorgen soll, lästige Wartezeiten vor dem Grillspaß zu vermeiden. Die Kohle wird also beim Anzünden mit mehr Sauerstoff versorgt. "Außerdem wird sämtliche Elektronik per Batterie mit Strom versorgt", heißt es im Haushaltswarengeschäft Schürg in Hilden.

Der Grill ist demnach überall hin mitzunehmen und dank einer Tragetasche auch leicht zu transportieren. Des Weiteren sind alle Einzelteile austauschbar. Allerdings eignet sich der eher kleine Lotusgrill auch nur für eine geringe Anzahl an Personen. Single-Haushalte und Pärchen profitieren dabei am meisten.

In Hilden bietet das Küchenwarengeschäft Schürg die Grills je nach Größe für zwischen 169 und 259 Euro an. Allerdings sei es mittlerweile wegen der fortgeschrittenen Grillsaison schwierig, seinen Grill auch in der gewünschten Farbe zu bekommen. Wer noch einen haben möchte, sollte sich also lieber beeilen.

Auch bei Kunden im Koch-Shop in Langenfeld war die geringe Rauchentwicklung der Hauptgrund, dieses Produkt zu erwerben. "Wir konnten einige davon verkaufen, angeblich ideal für Balkon oder Terrasse", erinnert sich die Fachverkäuferin auf Nachfrage. Für die Langenfelder Niederlassung ist die Saison Mitte Juli gelaufen, "der letzte ging vorige Woche über die Ladentheke". Nachschub Fehlanzeige. "Sie können gerne nach Solingen ins Geschäft fahren", folgt der in Zeiten des Internet-Handels bemerkenswerte Ratschlag vom lokalen Händler.

Im Internet ist der Lotus-Grill ein Hit. Viele You-Tube-Filme zeigen die möglichen Anwendungen; natürlich gibt es neben den begeisterten Nutzern auch kritische Stimmen, so etwa stören die permanente, nicht regulierbare Lüftung oder die Schwierigkeiten bei stärkerem Wind.

Der insgesamt mit Haus- und Gartengeräten gut bestückte Raiffeisenmarkt in Monheim führt keinen Lotus-Grill. "Wir wollen uns auf einzelne Firmen beschränken, und bieten damit schon jetzt ein breites Angebot an Holzkohle- und Gasgrillgräten", lautet der Hinweis. Ob ein Holzkohlegrill mehr oder wenig Rauch entwickle, hänge primär von der Qualität des Brenngutes ab, "billige Kohle qualmt heftig, deutsche Buchenholz-Holzkohle verbrennt fast rauchfrei". Bei allen Grills.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Das große Grillen auf kleinem Rost


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.