| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Das lange Wochenende bietet viel Musik

Langenfeld/Monheim. Tango, Klassik, Rock, Pop, Metal und Kölsch - so vielseitig wie heute und morgen ist die Auswahl an hiesigen Konzerten selten. Von Thomas Gutmann und Birte Hauke

Vier Konzerte und drei weitere interessante Veranstaltungen - das ist unsere Auswahl fürs Wochenende.

Tango und Klassik In der Langenfelder Erlöserkirche an der Hardt 25 trifft am heutigen Samstag, 18 Uhr, Tango auf Klassik. Das Publikum erwartet ein Akkordeon-Konzert, bei dem Form und Fülle, Rhythmus und Gefühl miteinander ins Spiel kommen. Interpretin ist Heidi Luosujärvi, die das Fach Akkordeon an der Folkwang-Hochschule in Essen lehrt. In ihrem Heimatland Finnland drückt der Tango das aus, worüber zu sprechen unmöglich ist. So ist dieser Tanz in Finnland weniger eine Kunstform als eine Angelegenheit der Herzen. Eintritt: 8 und 10 Euro (VVK/AK).

Rock im Saal Im Carl-Becker-Saal, Hitdorfer Straße 10 in Langenfeld, spielen am morgigen Sonntag die "JimButton's" und "Triple Sec". Erstere haben ein Unplugged-Programm im Gepäck. Triple Sec wollen anschließend ein kraftgeladenes Strom-Set präsentieren. Am Ende stehen beide Bands gemeinsam auf der Bühne Einlass um 18 Uhr, Beginn gegen 20.15 Uhr. Karten kosten an der Abendkasse 18 Euro. Im Vorverkauf sind sie für 14,90 Euro (plus Gebühr) zu haben, so etwa unter rock-im-saal@gmx.de oder im Wein- und Whiskyladen Sellmaier, Solinger Straße 153.

Metal-Abend Noch lauter wird es bereits heute ab 19.30 Uhr im Monheimer Sojus 7 an der Kapellenstraße. Dort geben sich alte Hasen der Metalszene die Ehre. Urban Breed, Alex Holzwarth, Mario Lochert, Dominik Sebastian, Jan Vacik und Bob Katsionis waren früher Teil der Bands Tad Morose, Rhapsody of Fire, Visions Of Atlantis, Edenbridge, Dreamscape und Firewind. Nun haben sich die sechs zu einer neuen Band zusammengeschlossen - Serious Black. Im Sojus 7 stellen sie ihr zweites Album vor. Serious Black spielt eher melodische Metal-Musik. Die lokale Vorband gibt "The Clowns Project". Nach dem Konzert steigt eine "Aftershow-Party" im House of Rock, Monheimer Straße 16. Karten gibt es im Vorverkauf für 15 Euro (u.a. bei Marke Monheim, Rathausplatz, und an der Abendkasse für 18 Euro.

Kölsche Tön Am morgigen Sonntag gastieren die Höhner ab 18 Uhr in der Aula am Berliner Ring. Karten kosten zwischen 39,90 und 43 Euro (siehe interview auf Seite S 4).

Computerspiele Besucher ab 40 sind heute von 18.30 bis 21.30 Uhr wieder an der Spielkonsole in der Monheimer Bibliothek, Tempelhofer Straße 13, willkommen. In geselliger Runde unter der Leitung von Kulturpädagogin Birte Bungardt wird die Bibliothek zur kleinen Party, Quizshow oder zum Fitnessstudio. Das Angebot ist gratis.

Comedy Wer es lustig mag, kommt heute ab 20 Uhr im Bürgerhaus Baumberg, Humboldtstraße 8, auf seine Kosten. In seinem Programm "Offroad" macht sich Rick Kavanian unter anderem auf die Suche nach seinen Wurzeln - nur wo sind die? Armenien, Bukarest, New York oder doch München? Kavanian spricht über Dinge, über die er sonst nicht sprechen konnte, weil er ständig von Besserwissern, wie seinen Eltern, Pep Guardiola und den Spastelruther Katzen unterbrochen wurde. Karten kosten zwischen 21 und 23 Euro. Infos unter www.marke-monheim.de.

Fest der Begegnung Am morgigen Sonntag feiern Christen und Muslime von 15 bis 18 Uhr ein großes Integrationsfest in der Monheimer Volkshochschule, Tempelhofer Straße 15. Neben dem Kirchenchor Cäcilia Baumberg unter der Leitung von Dieter Lein und den Monheimer Gospelsingers unter Leitung von Gisela Schmelz präsentieren sich die "Tanzenden Derwische" von Osman Yagmur. Zum Abschluss wird gemeinsam ein Volkslied gesungen. Ursula Budde (katholischer Pfarrgemeinderat), Ramazan Akcora (Osman-Gazi-Moschee) und Till-Karsten Hesse (Evangelische Kirchengemeinde) werden die Teilnehmer begrüßen. Integrationsrat und Integrationsbüro unterstützen die Aktion. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Das lange Wochenende bietet viel Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.