| 00.00 Uhr

Monheim
Das neue Programm der Kunstschule ist da

Monheim. Filmen, nähen, Drachen bauen - im zweiten Halbjahr kann sich der Nachwuchs in insgesamt 19 Kursen kreativ austoben.

Abwechslungsreich, vielfältig und bunt - das neue Programm der städtischen Kunstschule macht Lust auf ein aufregendes zweites Halbjahr in dem Neubau am Berliner Ring. Von September bis Dezember gibt es an jedem Werktag spannende Kurse für Kinder im Alter von 3 bis 17 Jahren. "Wir hatten hier einen super Start, die Kurse im aktuellen Programm waren sehr schnell ausgebucht. Und da der Bedarf stetig steigt, haben wir das Angebot jetzt weiter ausgebaut", sagt Kunstschulleiterin Katharina Braun.

Auffällig ist das neue Logo der Einrichtung auf dem Titelbild des Programms. Ein roter Farbklecks symbolisiert die Möglichkeit aller Altersgruppen, sich kreativ auszutoben. "Die inhaltliche Neuausrichtung der Kunstschule sollte sich auch im äußeren Erscheinungsbild widerspiegeln", sagt Braun.

Das neue Programm listet 19 Kurse auf - fünf Angebote mehr als im Vorgängerprogramm. Neben Film-Workshop, Schmuck- und Nähatelier können sich Kinder in der Ton-Werkstatt ausprobieren, Flugdrachen bauen oder ihrer Kreativität auf der Leinwand freien Lauf lassen. Auch Zeichen- und Illustrationskurse werden wieder angeboten. Beim kreativen Freitag können Kinder ab fünf Jahren zwei Stunden mit Materialien experimentieren. In anderen Kursen entstehen Tierfiguren aus Holz, Trendschmuck aus Beton und selbst gestaltete Notizbücher. Auch das Ferienprogramm im Oktober ist bunt wie der Herbst. Vom 10. bis 14. Oktober wird die Kunstschule zur Kinder-Kunst-Akademie. In Kooperation mit dem städtischen Ulla-Hahn-Haus gibt es außerdem Workshops zum Thema Comics und in Zusammenarbeit mit dem Abenteuerspielplatz einen Kursus mit dem Titel "Graffiti trifft auf Holz".

Anmeldung für die Kurse unter Telefon 02173 951-4160 oder unter www.monheim.de/kunstschule

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Das neue Programm der Kunstschule ist da


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.