| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Denkmale öffnen am Sonntag ihre Türen

Kreis Mettmann: Denkmale öffnen am Sonntag ihre Türen
Zu besichtigen ist am kommenden Sonntag unter anderem der Schalenschneider-Kotten in Langenfeld - eine Messergriffwerkstatt mit Originalinventar von 1920. FOTO: Olaf Staschik
Kreis Mettmann. Was es in historischen Gebäuden im Kreis Mettmann am deutschlandweiten Tag des offenen Denkmals zu sehen gibt.

Mehr als 7700 historische Baudenkmale, Stätten und Parks können deutschlandweit am Tag des offenen Denkmals am 13. September erkundet werden. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "Handwerk, Technik, Industrie". An diesem Sonntag werden ebenso gelungene wie noch umzusetzende Ideen für Nutzungskonzepte vorgestellt. Für die Besucher ist dies die Gelegenheit, sich einmal im Jahr über die Erfolge, aber auch Sorgen und Nöte im Ringen um die Erhaltung von Denkmalen zu informieren. Das gibt es im Kreis Mettmann zu sehen:

Monheim Der Große Hof (Hofstraße 2), der 1545 erstmals urkundlich erwähnt wurde, präsentiert sich von 11 bis 18 Uhr. Ab 11.30 Uhr tritt der Langenfelder Shanty-Chor auf. Der Erlös von Marmeladen, selbstgebackener Kuchen, Würstchen und Salate kommt dem Igelhotel zugute, das auch zu besichtigen ist. Künstler arbeiten an der Staffelei und am Skizzenblock. Kinder können auch malen sowie von Glas- und Keramikkünstlern lernen. Alphornklänge runden den Tag gegen 17 Uhr stimmungsvoll ab.

In der Altstadt gibt es an elf Stationen von 13.30 Uhr bis in den Abend ein volles Programm. So sind im Stunden-Takt Führungen vorgesehen. Stadtarchivar Michael Hohmeier und das Monheimer Urgestein Emil Drösser wechseln sich ab. Am Kradepohl gibt es zudem eine Ausstellung zur historischen Stadtrecherche mit Bauforscherin Maren Lüpnitz von der Technischen Universität Dortmund und Architekt Stephan Strauß. In der evangelischen Altstadtkirche an der Grabenstraße erläutert Architektin Annegret Schüttler-Maser den derzeitigen Dachstuhlumbau. In der katholischen Kirche St. Gereon an der Franz-Boehm-Straße bietet Pfarrer Burkhard Hoffmann von 14.15 bis 17.15 Uhr stündliche Führungen zur Kirchturmspitze an. In Bormachers Festsaal an der Freiheit gibt es eine Fotoausstellung "Monheimer Altstadt, bei Bedarf zudem eine Führung durchs historische Kellergewölbe. Als zwei weitere Gastronomiebetriebe beteiligen sich der Spielmann und das Zollhäuschen. Am Fachwerkhaus an der Grabenstraße 39 geht es um die Wiederherstellung der ursprünglichen Fassade, auch das Architekturbüro der Eheleute Poell an der Turmstraße 28 beteiligt sich. Auch der Schelmenturm kann besichtigt werden. Am Alten Markt, Turmstraße Ecke Franz-Boehm-Straße, gibt es außerdem eine Handwerkerausstellung zum Thema Restaurierung denkmalgeschützter Gebäude. Ab 18 Uhr erläutert in der frisch eröffneten Biermanufactur an der Turmstraße 19 Geschäftsführer Dieter Ritter alles rund um das Thema "Bierbrauerei".

Im ehemaligen Römerkastelle Haus Bürgel am Urdenbacher Weg gibt es, wie bereits berichtet, von 11 bis 17 Uhr wieder Information, Aktion und Unterhaltung.

Langenfeld Der Förderverein Stadtmuseum öffnet den Schalenschneider-Kotten im Volksgarten (Düsseldorfer Straße/gegenüber Berliner Platz). Von 14 bis 18 Uhr stehen kundige Experten für Erläuterungen der alten Handwerkstechnik (Griffschalen aus Holz für Solinger Messer) und Führungen bereit. Der Eintritt ist frei, Spenden für den Förderverein werden gern entgegengenommen.

Hilden Altes Rathaus, Mittelstraße 40; Büro- und Wohngebäude, Walder Straße 24 a (erbaut um 1900); Bürobau der 1950er Jahre, Forststraße 2, Führung (sonst nicht geöffnet) um 15.30 Uhr; Haus Hildener Künstler H6, Hofstraße 6, ehemaliges Kutscherhaus, um 1900 erbaut, geöffnet von 11 bis 13 Uhr; historische Kornbrennerei, Benrather Straße 32 a, 1875 erbaut, geöffnet von 11 bis 18 Uhr, Führung um 13 Uhr bei laufender Dampfmaschine; Kückeshaus, Eisengasse 2 (18. Jh., geöffnet von 12 bis 15 Uhr).

Heiligenhaus Hofstelle an der Ruhrstraße 12, inklusive einer kleinen Ausstellung mit historischen Fotos rund um das Denkmal und seine Sanierung.

Wülfrath Altes evangelisches Pfarrhaus im Dohren, Dorfstraße 15. Geöffnet von 14.30 bis 17 Uhr.

Velbert Alte Kirche, Hauptstraße 40. Geöffnet 11 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Denkmale öffnen am Sonntag ihre Türen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.