| 00.00 Uhr

Langenfeld
Der Advent beginnt mit viel Musik

Langenfeld. Chöre und Orchester im Kreis Mettmann haben lange geprobt. Jetzt starten die vorweihnachtlichen Konzerte. Wir haben eine Auswahl für Sie.

Viele Langenfelder wird es mit Wehmut erfüllen, wenn am kommenden Sonntag in der Johanneskirche "Adventsmusik bei Kerzenschein" erklingt. Denn es ist das letzte Konzert dieser Art in der Stadtmitte-Kirche an der Stettiner Straße. Im nächsten Jahr wird sie abgerissen. Am Sonntag also ab 17 Uhr gibt es traditionelle Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen, dazu Kammermusik und das "Magnificat" von Johann Pachelbel. Es singen gemeinsam die Chöre der Johannes- und der Richrather Lukaskirche, die Leitung hat Ulrike Schön. Die sonstige Besetzung: Sopran Inka Schumacher, Violine Jutta Bunnenberg, Elke Mehlin, Cello Laura Mehlin, Kontrabass Daniela Petry, Cembalo Esther Kim. Eintritt: 8 Euro, ermäßig 6 Euro. Vorverkauf bei Optik Holterbosch, Hauptstraße 87-89 und 124.

Erst kommt der Knabenchor aus Hösel, und dann kommt das Christkind. Fast so wird es sein, wenn die 25 geschulten Stimmen unter der Leitung von Toralf Hildebrandt am 23. Dezember in der Dumeklemmerhalle ihr Weihnachtskonzert geben werden.

Diesmal haben sich die Chor-Verantwortlichen als besonderes Bonbon einen Schlenker ins regionale Liedgut ausgedacht: Der Tenor Norbert Conrads, der von Wagner bis zu klassischen Musicals ein beachtliches Repertoire beherrscht, der in Köln mit den Göttern des Brauchtums aufgetreten ist und dort auch lange gewohnt hat, singt "Du bes mi Leeve", sowie von den Bläck Fööss "En unserem Veedel" und "Unsere Stammbaum". "Er singt es klassisch", erklärt Knabenchor-Leiter Toralf Hildebrandt. Dennoch oder vielleicht auch deshalb heißt der Titel des Konzerts in diesem Jahr "Rheinische Weihnacht".

Klassisch heißt in dem Fall, dass außer dem Knabenchor Hösel rund 20 Mitglieder der Düsseldorfer Symphoniker mit Streich-, Holz- und Blechblasinstrumenten begleiten. Und dass auch die Knabenchor-eigene portable Computer-Orgel bei dem einen oder anderen Lied zum Einsatz kommt. Sie wird von Torsten Göbel gespielt. Karten für das Konzert des Knabenchors am 23. Dezember in der Stadthalle gibt es beim Amt für Kultur und Tourismus, Minoritenstraße 30a, Telefon 02102 550-4104.

Cantus Dei, der Kirchenchor Caecilia an St. Jacobus Hilden, lädt für Samstag, 26. November, um 19.30 Uhr zu einem Chorkonzert bei Kerzenschein unter Leitung von Carlos A. Reigadas in der Pfarrkirche St. Jacobus (Mittelstraße) ein. Ein besonderes Highlight ist neben E. Griegs "Ave maris stella", J. S. Bachs Anfangschor aus der Cantate "Wachet auf, ruft uns die Stimme" in einer Bearbeitung für Streicherensemble und Chor. Kirchenmusikerin Nora Grikstaite singt die Arie "Bereite dich Zion" aus dem Weihnachtsoratorium von J. S. Bach und spielt ein Orgelkonzert von Händel. Eintrittskarten für das Konzert gibt es zum Preis von 12 Euro und 8 Euro (ermäßigt) in der Ticketzentrale, im Pastoralbüro und bei den Chormitgliedern. "Musik auf der Titanic": So lautet der Titel des neuen Programms der Bergischen Salonlöwen. Am Sonntag, 27. November, begleiten sie ihre Zuhörer um 16 Uhr im Heinrich-Strangmeier-Saal im Alten Helmholtz in Hilden (Gerresheimer Straße 20) in die Adventszeit. Karten für elf Euro sind in der Ticketzentrale (Stadtbücherei) oder eine Stunde vor Beginn an der Tageskasse erhältlich.

Wenn "hint'n beim Oachlbam hinter der Schupfa" "drei feurige Manna von Silba und Gold umhupfa", wenn Andachtsjodler aus Bayern und dem Appenzell ("Zäuerli") zusammen mit Hackbrett, Zither und Harfe in der Stadtkirche musizieren, dann erklingt die traditionelle Adventskammer. Nach der südamerikanischen Tangomesse und dem letztjährigen Ausflug nach Irland mit der Weihnacht im keltischen Raum steht diesmal authentische Volksmusik aus dem Alpenraum im Mittelpunkt der von Kantor Thomas Gerhold geleiteten Konzerte (3. und 4. 12, jeweils 17 Uhr). Die nummerierten Platzkarten zum Preis von zwölf und 15 Euro je nach Platzkategorie sind im Wülfrather Reisebüro an der Wilhelmstraße 167 erhältlich.

Ein gemeinsames Adventskonzert der Chorgemeinschaft St. Johannes Erkrath und des Kirchenchores St. Mariä Himmelfahrt Unterbach unter der Leitung von Kantor Mathias Baumeister findet am 1. Advent, 27. November, um 17 Uhr in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Unterbach, Wittenbruchplatz 24, statt. Auf dem Programm stehen die Messe in G (Chr. Tambling), Sancta Maria, Mater Dei (W. A. Mozart), Meine Seele erhebet den Herrn (J. E. Bach) und Machet die Tore weit (G. Ph. Telemann). Mitwirken werden neben den beiden Chören Linda Hergarten (Sopran), Barbara Bergner (Alt), Cezar Dima (Tenor), Hermann Enkemeier (Bass), Stephan Lux (Orgel) und die Sinfonietta Wuppertal.

Eintritt: zehn Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Der Advent beginnt mit viel Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.