| 00.00 Uhr

Monheim
Die Band "Randale" spielt Rock beim Familientag

Monheim. Stelzenläufer, Kletterhüpfburg, Flohmarkt und Kinder-Rockmusik: Die Brandenburger Allee verwandelt sich am Samstag, 19. Juni, von 11 bis 17 Uhr, in ein Paradies für Kinder. Der 13. Monheimer Kindertag findet wegen der Bauarbeiten rund um die Spielfläche an der Kapellenstraße im Zentrum des Berliner Viertels statt.

"Die Organisationen und Vereine sorgen für Abwechslung auf der Bühne und dem Gelände. Gemeinsam feiern wir das größte Familienfest im Stadtgebiet", kündigt Eva Heggemann von der städtischen Kinder- und Jugendförderung an. Neben der städtischen Kunstschule und dem Ulla-Hahn-Haus haben sich Kindergärten, Feuerwehr, die evangelische Kirche und Vereine wie der Abenteuerspielplatz, die Pfadfinder und die DLRG angekündigt. Kinder können unter anderem Fingerpuppen und Armbänder basteln, Dosen werfen, Stockbrot backen oder ein Boot der DLRG erkunden. Auf der Bühne führt WDR-Moderatorin Insa Backe ab 11 Uhr durch das Programm mit Tanz- und Musikbeiträgen. Als Höhepunkt tritt die Bielefelder Kinderband Randale auf, die seit sechs Jahren Rockmusik für Kinder macht.

Für die Vorbereitungen sind bereits ab Samstag, 18. Juni, 9 Uhr, und am Veranstaltungstag selbst mehrere Straßenabsperrungen im Bereich Tegeler- und Spandauer Straße nötig. Teilweise gelten diese nur halbseitig. Anlieger können zumeist bis zum eigentlichen Veranstaltungsgelände durchfahren. Die in Sackgassen befindlichen Parkplätze Spandauer- und Tegeler Straße sind gesperrt.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Die Band "Randale" spielt Rock beim Familientag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.