| 00.00 Uhr

Monheim
Die Geschichte der Monheimer Brauerei

Monheim: Die Geschichte der Monheimer Brauerei
Hopfen und Malz - Gott erhalt's. Im Monheimer Karneval mischte das Braugewerbe mit.
Monheim. Monheimer Bier erlebt eine Renaissance. In der Altstadt hat die Biermanufactur neu eröffnet. Klaus Peters, Familienmitglied der ehemaligen Monheimer Peters-Brauerei, blickt zurück.

Die Familie Peters ist seit etwa 1760 in Monheim ansässig. Peter Josef Peters bekam im Jahr 1847 eine Konzession zum Brauen von Bier. Seit dieser Zeit gehörte die Monheimer Brauerei bis zu ihrem Ende im Jahre 2004 der Familie, bzw. nach dem Zweiten Weltkrieg den Familien Peters & Bambeck. In einem Vortrag wird Nachfahre Klaus Peters neben der Familiengeschichte auch die Entwicklung der Brautechnik in Monheim verdeutlichen. Auch die Entwicklung der Firma, die wirtschaftlichen und politischen Zeiteinflüsse sowie die Schwierigkeiten einer kleinen privaten Brauerei in Monheim auf dem Markt mit großen Brauereikonzernen konkurrieren zu können, wird er darstellen.

Klaus Peters wird in seinen Vortrag persönliche Erinnerungen über seine Familie und das Leben in Monheim (zum Beispiel Karneval) einfließen lassen. "Monheimer Bürger", so ist er sicher, "werden in dem Vortrag sicher viele Erinnerungen und Begegnungen mit der Brauerei wiederfinden."

Das Ende der Brauerei sowie die Umgestaltung des früheren industriellen Brauereigeländes in Bauland wirde er ebenfalls an sprechen.

In den Städten Leverkusen, Langenfeld, Leichlingen, Monheim und Umgebung wurde in den Gaststätten früher viel Bier aus den drei lokalen Brauereien "Monheimer Bier", "Hitdorfer Brauerei" und "Ganser-Brauerei" ausgeschenkt. Heute gibt es die drei Brauereien nicht mehr. Doch haben sich die Bier-Marken "Peters Kölsch" und "Ganser Bier" bis heute erhalten. Sie werden im Lohnbrauverfahren hergestellt.

Im Heft 26 der Niederwupper des Bergischen Geschichtsvereins Leverkusen-Niederwupper, das im Oktober 2015 zusammen mit dem Heimatbund Monheim erscheinen wird, wird die Geschichte der Monheimer Brauerei von Klaus Peters dargestellt. Das Heft (128 Farbseiten) wird für sechs Euro im Buchhandel und bei den Vereinen Bergischer Geschichtsverein Abteilung Leverkusen-Niederwupper und Heimatbund Monheim erhältlich sein.

Am Donnerstag, 17. September, veranstaltet der Bergischer Geschichtsverein Leverkusen-Niederwuppergemeinsam mit der Volkshochschule Monheim und dem Heimatbund Monheim im Saal der Monheimer VHS, Tempelhofer Straße 15, Monheim, um 19 Uhr einen Vortrag von Klaus Peters zum Thema: "Die Geschichte der Monheimer Bierbrauerei - Ein Beitrag zur Monheimer Industriegeschichte". Der Eintritt ist frei.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Die Geschichte der Monheimer Brauerei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.