| 00.00 Uhr

Langenfeld
Die LVR-Klinik hat jetzt auch zwei öffentliche Bücherschränke

Langenfeld. Auf dem Berliner Platz in Langenfeld steht einer, in Monheim gibt es weitere. Jetzt hat auch die LVR-Klinik in Reusrath zwei öffentliche Bücherschänke. Klinik-Verwaltungschef Holger Höhmann, Pflegedirektorin Silke Ludowisy-Dehl und Klinik-Bibliothekarin Renate Lies-Schmidt gaben gleich zwei Exemplare auf dem Krankenhausgelände an der Kölner Straße zur Benutzung frei.

Der eine Bücherschrank steht an der Seite des Hauses 16 am Eingang zum Lädchen, der andere vor dem Haus 53 und dem Neubau Haus 60, beide in der Nähe von Sitzgelegenheiten. Jeder Interessierte, ob Besucher oder Patient, ist eingeladen, Bücher hineinzustellen oder herauszunehmen. Ob die Leser die Lektüre nach dem Schmökern zurückbringen, behalten, tauschen oder nicht, entscheidet jeder selbst. Ein Vorteil der Schränke: Sie sie rund um die Uhr geöffnet. Die Patenschaft für das Lektüre-Reservoir hat Lies-Schmidt übernommen. Die Bibliothekarin ist für das gelegentliche Aufräumen, Ordnen und Aussortieren zuständig.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Die LVR-Klinik hat jetzt auch zwei öffentliche Bücherschränke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.