| 00.00 Uhr

Monheim
Die Matinee der Sänger ist schon Kult

Monheim. Strahlender Sonnenschein lockt viele zum Konzert in der Monheimer Altstadt.

Die Matinee des Männergesangvereins Harmonie ist fast Kult in der Alten Freiheit Monheim. Seit 29 Jahren veranstaltet der Verein das Konzert im Herzen der Altstadt. "Diese Kulisse ist ein idealer Veranstaltungsort und soll es auch bleiben", sagt Stefan Lorenz, der den Chor seit 19 Jahren als Vorsitzender erfolgreich leitet. Chorleiter Joachim Niemeyer dirigiert und lässt die Männer das "Lied der Harmonie" anstimmen, ein Sängergruß. Es folgen die Bergvagabunden, das Bergische Heimatlied und das Rennsteiglied. Auch der Männergesangverein Baumberg unter der Leitung von Wolfgang Eicker macht in jedem Jahr mit in der Altstadt. Der Chor hat diesmal das Lied der Handwerkergesellen, am "Kühlenden Morgen" und "Herr Wirt" gebracht. Höhepunkt war der gemeinsame Vortrag der beiden Chöre und anderer Sänger, die aus den Nachbarstädten gekommen waren.

Die Sängerfrauen machen bei der ganzen Harmonie mit und sorgen für Speis und Trank. Sie haben viel zu tun an diesem sonnigen Tag. Der Monheimer Verein plant zur Zeit, ein Klavier anzuschaffen, denn das zur Zeit benutzte Instrument kommt in die Jahre und lässt sich kaum noch stimmen. Der Chor probt jeden Freitag im Pfarrer Franz-Böhm-Haus von 20 bis 21.30 Uhr und würde sich über eine Verstärkung durch weitere Sänger freuen. Joachim Niemeyer leitet auch den Langenfelder Männergesangverein und plant zwei Konzerte mit der Harmonie. Ein Gemeinschaftskonzert im Bürgerhaus Baumberg der Monheimer und Baumberger Chöre ist für Sonntag, 19. Juni, 11 Uhr, vorgesehen.

(paa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Die Matinee der Sänger ist schon Kult


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.