| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Die Polizei fasst zwei 17-jährige Farbschmierer

Langenfeld/Monheim: Die Polizei fasst zwei 17-jährige Farbschmierer
Sowohl an Hausfassaden und Gartenmauern in Privateigentum (Bild: Reusrath) als auch an städtischen Gebäuden toben sich Farbschmierer aus. FOTO: Meisel
Langenfeld/Monheim. Zum zweiten Mal in wenigen Tagen wurden Sprayer festgenommen. Neben Strafen drohen Schadenersatzforderungen. Von Stephan Meisel

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage hat die Polizei am Dienstag Farbschmierer auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Gegen 0.20 Uhr hatte jemand zwei Jugendliche beobachtet, die an der Leichlinger Straße in Immigrath die seitliche Wand eines Firmengebäudes mit Graffiti besprühten. Die Zeugen informierten umgehend die Polizei, die nach eigenen Angaben ein Mädchen und einen Jungen (beide 17) beim Sprühen erwischte und widerstandslos festnahm.

Zudem stellten die Beamten laut Polizeisprecher Ulrich Löhe zwei Rucksäcke mit diversen Farb-Spraydosen und mehrere Paar Gummihandschuhe sowie die zwei Mobiltelefone der beiden Festgenommenen sicher. "Die Zeugen hatten beobachtet, dass die Beschuldigten damit immer wieder die Ergebnisse ihrer Tat zwischenzeitlich selber dokumentiert hatten." Die Polizisten nahmen auf der Wache die Personalien auf, leiteten ein Strafverwahren wegen Sachbeschädigung ein und übergaben die 17-Jährigen an deren benachrichtigte Eltern. Den Schaden am Firmengebäude schätzt die Polizei auf mehrere hundert Euro. Laut Löhe ermittelt das Kriminalkommissariat in Langenfeld, ob das Duo auch für weitere gleichartige Straftaten in Frage kommt.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Polizei am Heilerberg in Monheim mehrere junge Männer bei Farbschmierereien an einer Pumpstation erwischt. Sie sollen in den vergangenen Wochen in Langenfeld, Monheim und Hilden erheblichen Schaden angerichtet haben. Mindestens einer von ihnen soll die vier Buchstaben SGIO als Erkennungszeichen - in der Graffiti-Szene als Tag bezeichnet - auf Häuserwänden und Mauern hinterlassen haben. Neben einer Strafe drohen Schadenersatzforderungen von mehreren tausend Euro der durch den SGIO-Tag geschädigten Hausbesitzer. Meldungen nimmt die Polizei unter Telefon 02173 - 2886310 entgegen.

Auch städtische Gebäude seien hiervon betroffen, sagte der Langenfelder Ordnungsamtschef Christian Benzrath auf Anfrage unserer Zeitung. "Im Moment sammeln wir gerade die Fälle." Auf bislang sechs städtischen Gebäuden seien die vier Buchstaben festgestellt worden, deren Bedeutung weder er noch Löhe kennen. "Bevor wir Farbschmierereien beseitigen lassen, dokumentieren wir sie immer durch Fotos. Je nach Umfang und Intensität der Malerarbeiten kommen leicht vierstellige Beträge zusammen." Auch das gegen Polizisten gerichtete und in ganz Deutschland auf Wände gesprühte Kürzel ACAB finde sich in Langenfeld, lasse sich aber kaum bestimmten Tätern zuordnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Die Polizei fasst zwei 17-jährige Farbschmierer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.