| 00.00 Uhr

Monheim
Dritter Überfall auf Baumberger Getränkemarkt

Monheim: Dritter Überfall auf Baumberger Getränkemarkt
Der Getränkemarkt in Baumberg ist in kurzer Zeit bereits dreimal überfallen worden. Das Fluchtfahrzeug wartete auf diesem Parkplatz. FOTO: Ralph matzerath
Monheim. Die Polizei hat die beiden Tatverdächtigen festgenommen. Ob sie auch die anderen Taten begangen haben, ist offen.

Dem Einsatz einer Polizistin, die eigentlich privat unterwegs war, ist es zu verdanken, dass die Täter, die versucht hatten, den Getränkemarkt an der Sandstraße in Baumberg zu überfallen, gefasst werden konnten. Dank ihrer Standortangaben nahm die Polizei einen 34-jährigen Monheimer sowie die ebenfalls in Monheim wohnende 28-jährige Fahrerin des Fluchtwagens auf der Monheimer Straße fest.

Wie die Polizei mitteilte, hat ein maskierter Mann am Tag vor Silvester kurz vor 18 Uhr den Getränkehandel an der Sandstraße betreten. Er bedrohte die 55-jährige Kassiererin mit einer Pistole. Als diese daraufhin, um Hilfe rufend an ihm vorbeirannte und der Maskierte einen Security-Mitarbeiter bemerkte, flüchtete er ohne Beute aus dem Getränkemarkt. Er stieg in einen auf dem Parkplatz wartenden Audi A1, der von einer Frau gefahren wurde.

Diesen Vorgang hatte die Polizisten beobachtet und umgehend die Kollegen verständigt, die sofort die Verfolgung aufnahmen.

Das war bereits der dritte Überfall auf den Getränkemarkt an der Sandstraße innerhalb von knapp zwei Monaten. Anfang November hatte ein unbekannter, ebenfalls maskierter Täter im Getränkemarkt Geld erbeutet. Anfang Dezember ein ähnliches Szenario. Die Beute: ebenfalls Geld aus der Kasse des Getränkemarktes. In beiden Fällen hatte der Täter die Kassierin mit einer Pistole bedroht.

Ob die beiden nun gefassten Täter auch für die vorhergehenden Überfälle verantwortlich sind, konnte die Polizei gestern noch nicht sagen. "Die Vermutung liegt nahe", so Polizeisprecher Frank Bauernfeind, wollte aber den Ermittlungen der Kriminalpolizei nicht vorgreifen. Dazu sei es noch zu früh. Die Ermittlungen dauern an.

Gegen den 34-Jährigen und seine Begleiterin aus Monheim hat die Polizei ein Strafverfahren wegen versuchtem schweren Raub eingeleitet. Der Audi sowie die täuschend echt aussehende Spielzeugpistole wurden sichergestellt. Beide Tatverdächtigen mussten eine Blutprobe abgeben, da der Verdacht besteht, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben.

Gegen die 28-Jährige wurde zudem ein Verfahren wegen des Verdachts, unter Drogeneinwirkung gefahren zu sein, eröffnet.

(og)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Dritter Überfall auf Baumberger Getränkemarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.