| 00.00 Uhr

Monheim
Edeka Hövener: Aldi bringt wichtige Laufkundschaft

Monheim. Der Inhaber von vier Edeka-Märkten sieht die neue Konkurrenz durch Aldi eher gelassen.

Ob der neue Aldi Markt im Rathaus-Center tatsächlich eine gedeihliche Ergänzung oder verderbliche Konkurrenz für seinen Edeka-Markt sein werde, bleibe abzuwarten, sagt Inhaber Heinz Hövener. Auf jeden Fall werde er dem Center Laufkundschaft bringen. Die Eigentümerin, die Phoenix Development GmbH, hatte vergangene Woche Aldi als Nachfolgerin von Kaufpark bestätigt. "Im Unterschied zum Kartellamt sehe ich Aldi allerdings als Wettbewerber zum klassischen Supermarkt an, denn auch der Verbraucher differenziert nicht zwischen Discounter und Vollsortimenter. Er geht dahin, wo er seinen Vorteil findet: Bei uns ist das der Service und das größere Warensortiment." Dabei könnten die Edeka-Eigenmarken mit denen von Aldi durchaus preislich konkurrieren. Insgesamt aber könne er natürlich preislich nicht gleichziehen, weil er Mitarbeiter finanzieren müsse, die aktiv verkauften. Mit einer Prebackstation und einem Bistro habe er versucht, sich von seinem bisherigen Konkurrenten Kaufpark abzuheben. Die Filiale laufe "ganz ordentlich", so Hövener.

Der Einzugsbereich seiner neuen Filiale in Baumberg erstrecke sich sogar bis Langenfeld: Sie ziehe nicht nur Kaiser's und Kaufpark Kunden ab, sondern auch den eigenen Märkten. Hövener erklärt dies mit der verkehrsgünstigen Lage, dem großen Parkplatz und dem Angebot an Frischfisch. "Selbst ältere Leute kann man heute nicht mehr in ihrem Quartier halten. Sie sind motorisiert und haben Zeit." Und auf die ganz alten Leute könne man nicht als Umsatzbringer bauen, weil sie nur noch wenig konsumieren, sagt er.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Edeka Hövener: Aldi bringt wichtige Laufkundschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.