| 00.00 Uhr

Langenfeld
Edelstahl aus Langenfeld glänzt in New York

Langenfeld: Edelstahl aus Langenfeld glänzt in New York
FOTO: Firma
Langenfeld. Die Skulptur heißt "The Watch" und steht auf der Terrasse im neunten Stock der Galerie "Flag Art Foundation", 545 West, 25th Street in New York. Die Edelstahlplastik stellt einen Rettungsschwimmer dar, der mit dem Fernglas auf den Hudson River schaut. Gefertigt wurde das zwei Meter hohe und 270 Kilo schwere Objekt von der Edelstahlgießerei Schmees mit Standorten in Langenfeld und Pirna. Bis Ende Dezember ist es in der Ausstellung "Changing Subjects" zu sehen.

Geschaffen hat "The Watch" das international bekannte Künstlerduo Michael Elmgreen und Ingar Dragset. Nach der Skulptur "Han", die das männliche Pendant zur Meerjungfrau in Kopenhagen darstellt und 2012 in Helsingör aufgestellt wurde, ist der Rettungsschwimmer die zweite Arbeit, die Elmgreen und Dragset bei Schmees in Auftrag gaben. Und das nächste Werk ist bereits in Arbeit: "Der Tagende" mit einer Größe von gut 2,60 Metern soll im Mai nach Kalifornien geliefert werden.

"The Watch" wurde monatelang von Hand spiegelpoliert. Die filigranen Feinheiten bedeuten laut Schmees hohe Anforderungen an die Gießer. Die "Changing Subjects"-Schau in New York zeigt Werke von Elmgreen und Dragset aus den vergangenen 20 Jahren.

(mmo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Edelstahl aus Langenfeld glänzt in New York


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.