| 00.00 Uhr

Langenfeld
Ein Baum für Cassandra Magenta

Langenfeld. Langenfelds "Baby-Wald" ist um rund 400 Bäume für Neugeborene gewachsen.

Im Langenfelder Babywald im Landschaftspark Fuhrkamp wurden bereits zum dritten Mal in Folge Bäume für die Neugeborenen gepflanzt. Die mehr als 400 Stieleichen, Rotbuchen, Winterlinden und Spitzahorne werden den in 2016 geborenen Babys gewidmet. Unterstützung bekam die Verwaltung dabei von den Schülern der Natur-AG der städtischen Grundschule Richrath-Mitte unter der Anleitung von Lehrerin Martina Schultze. Wie in den Vorjahren wird die Tafel mit den Vornamen der 2016 geborenen Babys im Frühjahr des folgenden Jahres aufgestellt.

Bürgermeister Frank Schneider freut sich über den Erfolg der Aktion: "Mit dieser Pflanzung überschreiten wir die Marke der 1.000 Neugeborenen-Bäume in unserem Babywald. Der Blick auf die beiden Flächen mit den 2014 und 2015 gesetzten Bäumen zeigt bereits, wie gut der Babywald gedeiht."

(pc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Ein Baum für Cassandra Magenta


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.