| 00.00 Uhr

Langenfeld
Elternschule bietet Seminar über die Pubertät an

Langenfeld. Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung zu unterstützen, ist Ziel der Arbeit im "Bündnis Elternschule", einem Netzwerk von Einrichtungen und Trägern. Organisiert und angeboten werden diese stadtöffentlichen Veranstaltungen für Eltern mit Kindern in unterschiedlichen Altersstufen zu unterschiedlichen Themen des Familienaltages zum Beispiel von den Langenfelder Familienzentren, dem Kinderschutzbund, dem Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Leverkusen, MaMaSano - um nur vier der insgesamt 30 Anbieter zu nennen. "Ob präventiv, gemeinsam mit anderen Eltern oder in Umbruchsituationen von Familien - Eltern können in Wohnortnähe für die verschiedenen Phasen und Herausforderungen des Familienlebens ein passendes Angebot finden", sagt Silke Milkowitz, die bei der Stadt für das Bündnis verantwortlich ist. Das Evangelische Familien- und Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Leverkusen bietet noch freie Plätze in dem spannenden Seminar "Pubertät und Dialog", einem Seminar für Eltern von (demnächst) jugendlichen Kindern. An zwei Abenden wird die "dialogische Haltung" vorgestellt, die Beziehungen gerade dann stärkt, wenn sie besonders strapaziert werden. Die Leitung hat die Diplompädagogin Cordula Heuberg.

Das Seminar findet an zwei Montagabenden, am 30. Mai und am 13. Juni, jeweils von 19.30 bis 21.45 Uhr, im Haus der Familie im Evangelischen Gemeindezentrum Johanneskirche an der Stettiner Straße 10-14 in Langenfeld statt. Die Teilnahmegebühr kostet 30 Euro, Anmeldungen werden unter Telefon 02174 8966 181 oder per E-Mail unter bildung@kirche-leverkusen.de entgegengenommen. Ein Überblick findet sich im Veranstaltungskalender für Eltern auf der Seite des "Bündnis Elternschule" der Stadt Langenfeld. www.langenfeld.de/elternschule

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Elternschule bietet Seminar über die Pubertät an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.