| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Endlich Erstklässler

Langenfeld/Monheim. Gestern war Einschulung für die i-Dötzchen. Ein Besuch an der Monheimer Lottenschule. Von Sabine Schmitt

Und dann geht es endlich in die Klasse. Im Gänsemarsch laufen die Monheimer Kinder von der Turnhalle rüber zur Lottenschule. Die Eltern, Omas, Opas, Freunde, Patentantel, die gucken noch hinterher. Da ziehen sie nun. Vor den Sommerferien, da waren diese Kinder noch Kindergartenkinder. Und jetzt? Sind sie Erstklässer und damit auch irgendwie noch mal größer. Vielleicht sieht das aber auch nur so aus, weil sie so sehr aufrecht da stehen mit ihren neuen Schulranzen und sich dabei so groß machen. Es geht in die erste Etage. Da ist sie also, die Pinguinklasse. Lehrerin Stella Clemens ist auch schon da. "Herzlich willkommen zu eurer ersten Schulstunde", sagt sie. Und dann stellt sie die erste Frage im Schulleben der Pinguinkinder. "Könnt ihr schon euren Namen lesen?" Na, klar! Nisa und Maria können das, und die anderen nicken auch. Dann darf sich jeder ein Schild mit seinem Namen vom Tisch nehmen und vor sich auf den Tisch stellen.

Der erste Schultag. Den feierten gestern nicht nur die Lottenschüler, sondern Hunderte i-Dötzchen. In Monheim wurden 367 Kinder eingeschult, in Langenfeld 520. Und wie sieht heute eigentlich ein Klassenzimmer aus? An der Monheimer Lottenschule so, wie man sich das vorstellt und auch ein bisschen so, wie diese Zimmer immer schon ausgesehen haben. Vorne hängt die große Tafel, und die ist grün, dann ein Lehrerpult, dann die kleinen Tische und Stühle. Da werden die Pinguine in den nächsten vier Jahren viele Stunden sitzen. Wie fühlt sich das denn an, jetzt ein Schulkind zu sein? "Toll", sagt Nisa und grinst. Sie will jetzt ganz schnell schreiben lernen und überhaupt was lernen.

An der Lottenschule wurden gestern insgesamt 58 Kinder eingeschult. Neben der Pinguinklasse gibt es noch die Elefantenklasse. Und beide Klassen sind voll bis auf den letzten Platz. "Mehr Schüler hätten wir nicht annehmen können", sagt Schulleiterin Elisabeth Nolting. Und was sagen die anderen Schüler zu den Neuen? Die Zweitklässler haben zur Begrüßung in der Turnhalle gesungen: "Wir freuen uns schon den ganzen Sommer auf dich." Jonas (6) aus der Elefantenklasse saß derweil ganz ruhig da auf der Bank. "Ich glaube, für uns ist das hier heute aufregender als für Jonas", sagt Mama Jadwiga Pechholz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Endlich Erstklässler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.