| 00.00 Uhr

Langenfeld
Erfrischender Jazzbrunch in Immigrath

Langenfeld. Gefragt beim 17. Jazzbrunch auf dem Immigrather Platz war vor allem die "Agate-Helga-Erdbeerbowle". Aber auch alle anderen Spezialitäten kamen bei den Besuchern des von der Aktion Immigrather Bürger (AIB) organisierten Freiluft-Events gut an. Neben Grillwürstchen, Kaffee und Waffeln gab es Speisen und Getränke aus aller Welt. Zum Sortiment gehörte natürlich auch der Ohrenschmaus, den die "Blue Rose New Orleans Jazz Band" bot. Außerdem tanzte die "Caps-Dance-Crew".

130 Bänke und 65 Tischen hatten die mit gelben T-Shirts bekleideten AIB-Helfer aufgestellt. Zu den Hunderten, die daran Platz nahmen, zählte zum Beispiel Wolfgang Friedrich. Er komme seit vielen Jahren zum Jazzbrunch und sei begeistert, dass jedes Mal eine andere hervorragende Band verpflichtet werde. "Der nächste Jazzbrunch könnte der Auftakt sein für die Neugestaltung des Immigrather Platzes", schlägt Friedrich vor. Auch Dirk Schwickrath gefällt die Atmosphäre gut: "Man trifft hier viele Bekannte und erfährt in den Gesprächen Neues aus Langenfeld."

Die "Blue Rose New Orleans Jazz Band" unterhielt mit leichten Rhythmen, die bestens zu diesem herrlichen Sommertag passten.

(paa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Erfrischender Jazzbrunch in Immigrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.