| 00.00 Uhr

Meine Betreuerin
"Es geht familiär und kollegial zu"

Wir pflegen einen familiären und kollegialen Umgang. FSJler und Bufdis sollen dies mögen und ins Team passen. Das ist die halbe Miete. Beiden Seiten bringt gute Zusammenarbeit viel. Der Hausnotruf ist ein Angebot rund um die Uhr. Auch unsere Freiwilligen sind mit ihren 39 Wochenstunden in den hierfür nötigen Bereitschaftsdienst einbezogen. Deshalb müssen sie auch mal mitten in der Nacht zum Einsatz.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meine Betreuerin: "Es geht familiär und kollegial zu"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.