| 00.00 Uhr

Monheim
Es wird jeck in Monheims kleinstem Sitzungssaal

Monheim. Die Karnevalsgesellschaft KiS Monnem (Karneval im Süden) startet in die Session. Am Samstag, 21. November, findet im Stammquartier "Bleer Stübchen", Bleer Straße 115, die erste Karnevalssitzung der neuen Session statt - auf der wohl kleinsten Karnevalsbühne weit und breit. Der jecken Gesellschaft aus der Zaunswinkel-Siedlung ist es nach eigenem Bekunden "erneut gelungen, ein vielseitiges Programm zusammenzustellen, das die Lachmuskeln strapazieren wird".

Wie seit mehreren Jahren üblich, werden wieder Nachwuchskünstler der Düsseldorfer Aktionsgemeinschaft "Pänz in de Bütt" ihr Können unter Beweis stellen. Darüber hinaus werden "Harry un Achim", "De Ruse" und "De Nubesse" für karnevalistischen Frohsinn in Monheims kleinster Festhalle sorgen.

Traditionell hat auch das frisch proklamierte Monheimer Prinzenpaar mit Gefolge sein Kommen zugesagt. Los geht's um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die Karnevalsgesellschaft hat sich 2002 gegründet. Bürger aus der Zaunswinkel-Siedlung im Monheimer Süden, aber inzwischen auch aus dem gesamten Stadtgebiet, sind Mitglied der jecken Truppen in Grün und Gelb. Auch beim Rosenmontagszug sind sie mit einem Wagen dabei. Vorsitzender ist Ralf Kammradt.

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Es wird jeck in Monheims kleinstem Sitzungssaal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.