| 00.00 Uhr

Monheim
Europa-Union thematisiert den Austritt der Briten

Monheim. "Wir freuen uns über viele Mitglieder, die sich für Europa engagieren und die uns unterstützen", sagte Manfred Klein, Chef der Monheimer Europa-Union, bei der Hauptversammlung. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Roland Gunia ehrte er die Jubilare: Helmut Frisch, Wally Hengsberger, Winfried von Wallis und Winfried Schneeloch (je 30 Jahre Mitgliedschaft), Willi Bolten (40 Jahre), Wolfang Stender (45 Jahre). Roland Gunia übernahm die Ehrung von Manfred Klein, der seit 35 Jahren Mitglied ist, davon 25 Jahre in der Funktion als Vorsitzender.

Klein berichtete über die Aktivitäten des Vereins. So gab es Vorträge, eine Exkursion in den Landtag und die Monheimer Europawoche zum Thema Belgien. Er skizzierte die zukünftige Arbeit, wobei er als Schwerpunkte die Jugendarbeit und die Kooperation mit Monheimer Schulen hervorhob.

Im Nachgang referierte Sigrid Fretlöh, Mitglied im Rednerdienst Team Europe der Europäischen Kommission und auch Expertin für britischen Fragen, zum Thema: "Nach dem EU-Referendum: Quo vadis Großbritannien?" Aus Sicht der Referentin, die selbst 16 Jahre in England lebte, zeigt das Ergebnis eine gespaltene Nation: etwa Jung gegen Alt, Schottland und Nordirland gegen England und Wales.

(pc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Europa-Union thematisiert den Austritt der Briten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.