| 00.00 Uhr

Langenfeld
Ex-Kommandant wird Schützen-König

Langenfeld. Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Mehlbruch-Gieslenberg hat neue Majestät: Walter Uebber Von Rudi Paas

Der neue Schützenkönig der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Mehlbruch-Gieslenberg ist Walter Uebber. Er fetzte mit einem gezielten Treffer den Rest des Vogels von der Stange, der 148 Treffer ausgehalten hatte. Der Rentner, Jahrgang 1952, ist seit 40 Jahren Mitglied bei den Hubertus-Schützen, war mehrere Jahre lang Kommandant. Er wohnt an der Rheindorfer Straße und wird mit Tochter Jennifer als Königin die Hubertus-Schützen für ein Jahr repräsentieren. Die Flügel hatten Rainer Maus und Berthold Paeschke abgeschossen.

Jungschützen-Prinzessin wurde Saskia Moes. Mit dem 259. Treffer setzte sich die 23 Jahre alte Studentin gegen zwei weibliche und einen männlichen Mitbewerber durch. Sie gibt als weitere Hobbys Tanzen und Reiten an. Die Flügel hatten Anna-Lena Schneider und Fabian Görs abgeschossen.

Bereits am Sonntag wurde der Schülerschützenprinz ausgeschossen. Jan Wunderlich siegte beim 88. Treffer mit dem Luftgewehr. Er ist seit 2010 Mitglied der Schülerschützenabteilung ist 13 Jahre alt und Schüler.

Einen Bambini-Wettbewerb, der mit dem Lichtgewehr ausgetragen wurde, gewann Miriam Lang. Die Zehnjährige siegte mit 302 Ringen im zehnten Durchgang. Sie ist seit 2010 Mitglied. Beim Freundschaftschießen der St.-Hubertus-Bruderschaft gewann Ralf Zündorf nach dem zehnten Treffer. Die Flügel in diesem Wettbewerb wurden von Brigitte Zimmermann und Burkhard Köberle erlegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Ex-Kommandant wird Schützen-König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.