| 00.00 Uhr

Langenfeld
Existenzgründer: Erste Start-up-Woche im April

Langenfeld. "Entdecke die Gründerszene Deiner Stadt!" - mit dieser Aufforderung lädt die Wirtschaftsförderung ein, die Premiere der Düsseldorfer Start-up-Woche zu besuchen. Die Wirtschaftsförderer möchten mit der Woche vom 11. bis 17. April den Start-up-Spirit in die Stadt bringen. Dabei werden Talente, kreative Köpfe und innovative Teams vorgestellt. Gleichzeitig wird mit der Woche auf die Chancen, die eine Start-up-Kultur mit einer lebhaften Start-up-Szene mit sich bringt, aufmerksam gemacht. Es sei gelungen, eine Woche mit mehr als 30 spannenden Events rund um das Thema Start-up zu füllen.

Start-ups sind technologieorientierte und auf Wachstum ausgerichtete junge Unternehmen, meist aus dem Digitalbereich. Sie schaffen nicht nur selbst oft eine erhebliche Anzahl von neuen Arbeitsplätzen, sondern können auch helfen, die Innovationskraft bestehender Unternehmen voranzutreiben. In Düsseldorf haben 135 Start-ups in den letzten zehn Jahren rund 2100 Jobs geschaffen und schon Erfolgsgeschichten geschrieben, wie etwa Trivago, Auxmoney, Emmas Enkel, Salz & Brot, Just spices, Kesselheld oder Preis24.de. Um diese Erfolge sichtbar zu machen, hat die Wirtschaftsförderung die Start-up-Initiative ins Leben gerufen. Jetzt wird eines der ersten neuen Formate in Szene gesetzt. Die Start-up-Woche soll mit einem jährlichen Start-up-Festival fortgeführt werden.

www.startupwoche-dus.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Existenzgründer: Erste Start-up-Woche im April


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.