| 00.00 Uhr

Langenfeld
Experimente zum Weltwassertag

Langenfeld: Experimente zum Weltwassertag
FOTO: Matzerath)
Langenfeld. Viele Kinder kamen und staunten. Die Beton-Firma Menk hatte am Weltwassertag zu einer Exkursion auf ihrem Gelände eingeladen, wo es auf der Baustelle viel zu entdecken und erforschen gab, was mit Wasser zusammenhängt.

Dabei erfuhren die jungen Besucher, wie der Rhein den Kies nach Monheim brachte und was man im Kies so alles finden kann. Bei kleinen Experimenten konnten sie, sehen wie das Wasser auf die Erde kommt und was es alles durch seine Bewegung säubert.

Ganz nebenbei erfuhren die Besucher, dass sich auf dem ehemaligen Firmengelände allerlei Getier angesiedelt hat und es kleine Natur-Oasen gibt. Eine davon ist das Wildbienenhochhaus in einem jüngst vom Sturmtief Friederike entwurzelten Baum.

Lilo Ihringer, Geschäftsführerin von Menk , organisierte den Wassertag zusammen mit dem Naturschutzzentrum Bruchhausen in Erkrath.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Experimente zum Weltwassertag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.