| 00.00 Uhr

Monheim
Experten nehmen Monheims Handel unter die Lupe

Monheim. Die Stärkung des Monheimer Einzelhandels ist und bleibt nach Angaben von Rathaussprecher Norbert Jakobs "ein wichtiges Ziel der städtischen Wirtschaftsförderung; gerade mit Blick auf die zunehmenden Herausforderungen durch Onlinehandel und verändertes Konsumverhalten". Doch um Leitlinien für einen attraktiveren Einzelhandel festzulegen und Leerstand effektiv bekämpfen zu können, müsse das Umfeld überhaupt erst einmal genauer betrachtet werden. "Eine Schwierigkeit ist dabei, dass es sich nicht um starre Gebilde handelt. Auch die Einzelhandelslandschaft unterliegt mal mehr und mal weniger einem ständigen Wandel." Deshalb ist es wichtig, in regelmäßigen Abständen notwendige Fakten zusammenzutragen, um schließlich zu einer Analyse zu gelangen.

Im Auftrag der Wirtschaftsförderung untersucht deshalb ab Anfang Juni das auf Einzelhandelsfragen spezialisierte Planungsbüro Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen aus Köln flächendeckend das Laden- und Sortimentsangebot in beiden Stadtteilen. Die Mitarbeiter können sich nach Angaben von Citymanagerin Isabel Port durch Legitimationsschreiben der Stadt ausweisen und erfassen Verkaufsflächen und Branchenzugehörigkeit. "Je mehr Auskünfte gegeben werden, desto genauer ist später die Auswertung. Nur so können passende und individuelle Leitlinien entwickelt werden." Die Kernfragen seien: Welcher Branchenmix passt? Was wären wichtige Impulsgeber? Ergebnisse und Konzept sollen später öffentlich vorgestellt werden.

(elm/mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Experten nehmen Monheims Handel unter die Lupe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.