| 20.59 Uhr

Langenfeld
Fahrer setzt Pfefferspray in Linienbus ein - sechs Verletzte

Streit eskaliert in Linienbus in Langenfeld
Streit eskaliert in Linienbus in Langenfeld FOTO: Patrick Schüller
Langenfeld. Die Polizei wurde am Montagabend zu einem Einsatz in der Langenfelder Innenstadt gerufen. In einem Linienbus hatte es  einen Streit gegeben, bei dem es auch zu einer Schlägerei gekommen sein soll. Der Bus stand zu diesem Zeitpunkt an der Haltestelle "Rathaus" am Konrad-Adenauer-Platz. Von Alexandra Rüttgen

Wie Stefan Goebels, Dienstgruppenleiter der Kreispolizei Mettmann, weiter berichtet, hat sich der Busfahrer im Laufe dieser Auseinandersetzung offenbar mit  Pfefferspray verteidigt. Mehrere an der Auseinandersetzung beteiligte Personen flohen daraufhin, konnten aber von der Polizei gestellt werden.

Die Ursachen des Streits waren bis Redaktionsschluss noch unklar. Durch den Einsatz des Pfeffersprays wurden insgesamt sechs Personen verletzt. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten sie ins Krankenhaus.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Fahrer setzt Pfefferspray in Linienbus ein - sechs Verletzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.