| 11.44 Uhr

Sturmschäden
Feuerwehr beseitigt Bäume und Äste

Langenfeld. Mit allen Einsatzkräften ist die Feuerwehr Mittwoch Abend zu 44 Einsätzen ausgerückt. Das kurze Gewitter mit Sturmböen hatte Bäume geknickt und Äste auf die Straßen gefegt.

An der Jahnstraße sperrte die Feuerwehr vorübergehend eine Gefahrenstelle, bis Bäume und herabgefallenen Äste beseitigt waren. Ein umgestürzter Baum war auf ein Auto gefallen. Entgegen erster Annahmen, befand sich keine Person in dem Fahrzeug, teilte Frank Noack von der Feuerwehr mit. Den Schwerpunkt des Unwetters lokalisierte Feuerwehr-Chef Wolfgang Polheim in Richrath und Berghausen.

"Das war ein sehr lokales Ereignis." Bis 22.30 Uhr war die Feuerwehr im Einsatz und arbeitete die 44 Notrufe ab. Knapp 70 Einsatzkräfte waren unterwegs, unterstützt von der technischen Abteilung des DRK. "Wir haben teilweise absperren müssen", sagte Polheim. Aber zu größen Verkehrsbehinderungen sei es nicht gekommen. Schwerpunkte der Einsätze waren unter anderem der Götscher Weg und die Brandsackerstraße.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sturmschäden: Feuerwehr beseitigt Bäume und Äste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.