| 00.00 Uhr

Monheim
Feuerwehr erklärt Kindern den Brandschutz

Monheim. Bei der LEG-Ferienaktion nimmt der Nachwuchs auch auf dem Fahrersitz eines Einsatzwagens Platz.

Was tun, wenn's brennt? Und was tun, damit es gar nicht erst brennt? Antworten auf diese Fragen gab es jetzt für Kinder aus dem Berliner Viertel bei einer gemeinsamen Aktion des Wohnungsunternehmens LEG und der Monheimer Feuerwehr. Auf den Parkplätzen an der Brandenburger Allee erzählten die Brandschützer dem Nachwuchs nicht nur von ihrem Arbeitsalltag, sondern stellten ihr auch ihre umfangreiche Ausrüstung vor. Besonders große Begeisterung weckte dabei das Feuerwehrauto. Denn wann hat man schon mal die Gelegenheit, ein solches Fahrzeug aus der Nähe zu begutachten, geschweige denn auf dem Fahrersitz Platz zu nehmen?

Die Kinder waren sichtlich beeindruckt von der Ausrüstung, hatten aber auch schnell verstanden, welche Verantwortung bei den Feuerwehrleuten liegt. Damit sie in einer Notsituation klug reagieren und die Arbeit der Feuerwehr ein wenig erleichtern, wurde ihnen das richtige Verhalten im Brandfall beigebracht. So probten die kleinen "Nachwuchs-Feuerwehrleute" einen Notruf bei der Leitstelle und auch, was man zur Brandschutzprävention tun kann. In einem Quiz wurde das teils wieder aufgefrischte, teils neu erworbene Wissen abgefragt, und die Kinder waren um kaum eine Antwort verlegen. Aufgebaut war auch eine Hüpfburg. Eine Kinderschminkerin zauberte schöne Farben auf die Gesichter.

"Die hier vermittelten Informationen werden für die Kinder ein Leben lang nützlich sein", ist Cornelia Hüneburg, Leiterin der LEG-Kundenbetreuung, überzeugt. In Monheim vermietet das Unternehmen mehr als 3000 Wohnungen.

(gut)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Feuerwehr erklärt Kindern den Brandschutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.