| 00.00 Uhr

Langenfeld
Feuerwehr holt ängstliche Katze von hohem Baum

Langenfeld: Feuerwehr holt ängstliche Katze von hohem Baum
Feuerwehrmann Benjamin Dähn stieg über eine normale Leiter zu der Katze hinauf, packte sie im Nacken und trug sie die Leiter herunter. FOTO: Feuerwehr
Langenfeld. Aus neun Metern Höhe kommt auch eine Katze nicht mehr so leicht allein vom Baum. In Langenfeld musste am Sonntag die Feuerwehr einem Tier zu Hilfe kommen, das in großer Höhe festsaß - der "Klassiker der Einsätze", wie die Retter selbst sagen. Gegen 16.40 Uhr hatte die Feuerwehr laut Pressesprecher Frank Noack den Anruf bekommen: Eine Katze saß auf einem Baum am Ossenbrucher Weg und kam offensichtlich nicht mehr aus eigener Kraft herunter. Acht Feuerwehrleute in zwei Fahrzeugen rückten an. Die mitgebrachte Drehleiter konnten die Retter nicht einsetzen, da sie nicht nahe genug an den Baum herankamen.

Also stieg Feuerwehrmann Benjamin Dähn über eine normale Leiter zu der Katze hinauf, packte sie im Nacken und trug sie die Leiter herunter. "Am Anfang hat sich die Katze noch ängstlich gewehrt, aber als ich sie im Arm hielt, wurde sie ganz ruhig und ließ sich herunter tragen", beschrieb Dähn die Rettungsaktion. Am Ende konnte die glückliche Besitzerin ihr Tier wieder in die Arme schließen.

(lis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Feuerwehr holt ängstliche Katze von hohem Baum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.