| 00.00 Uhr

Monheim
Feuerwehr rettet Verletzten von brennendem Flachdach

Monheim: Feuerwehr rettet Verletzten von brennendem Flachdach
Das Flachdach an der Tegeler Straße stand in Flammen. FOTO: Schüller
Monheim. Dramatische Szenen gestern Mittag im Berliner Viertel: Das Flachdach eines Mehrfamilienhauses an der Tegeler Straße stand in Flammen - und auf dem Dach befanden sich zu diesem Zeitpunkt fünf Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma. Einer von ihnen erlitt schwere Brandverletzungen.

Alarmiert wurde die Feuerwehr nach eigenen Angaben gegen 12 Uhr. Von der Tegeler Straße wurde eine starke Rauchentwicklung gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, standen Teile des Flachdachs des Mehrfamilienhauses in Flammen, darauf die Dachdecker. Parallel zum Löscheinsatz rettete die Feuerwehr die Männer. Einer erlitt jedoch so schwere Brandverletzungen, dass er zunächst im Rettungswagen medizinisch versorgt werden musste, ehe Rettungshubschrauber Christoph 3 landete und ihn in eine Kölner Spezialklinik brachte. Die Feuerwehr öffnete im Verlauf des dreistündigen Einsatzes das Flachdach, um Glutnester abzulöschen und es auf weitere Beschädigungen hin zu untersuchen.

Die genaue Brandursache wird noch ermittelt. Die Feuerwehr geht von einer Verpuffung aus.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Feuerwehr rettet Verletzten von brennendem Flachdach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.