| 18.35 Uhr

Monheim
Feuerwehr schneidet schwer Verletzten aus seinem Auto

Monheim: Feuerwehr schneidet schwer Verletzten aus seinem Auto
Die Feuerwehr hat gestern einen schwer verletzten Mann aus seinem Fahrzeug befreit und in die Uniklinik gebracht.
Monheim. Schwer verletzt wurde am Freitagnachmittag der Fahrer eines VW-Golf bei einem Unfall auf der Bleer Straße, Höhe Berliner Ring. Der 58-Jährige verlor die Kontrolle und fuhr frontal gegen einen Laternenmast.

Die Feuerwehr musste den Eingeklemmten aus seinem Fahrzeug befreien. Die Bleer Straße war für 60 Minuten gesperrt. Der Leverkusener wurde in die Uniklinik Düsseldorf gebracht. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss, teilte die Polizei mit. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Schaden: rund 12.000 Euro.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Feuerwehr schneidet schwer Verletzten aus seinem Auto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.